Kriminalität : Polizei stoppt fast alle Einbrüche in Husum mit einer Festnahme

Mitte September wurde ein 39-Jähriger gefasst - seitdem ist es ruhig in der Stadt.

shz.de von
11. Oktober 2016, 15:08 Uhr

Husum | Mit nur einer Festnahme hat die Polizei die Einbruchskriminalität in Husum nahezu gestoppt. Nachdem die Beamten Mitte September einen 39-jährigen Husumer gefasst hatten, habe es keine weiteren Wohnungseinbrüche in der Stadt gegeben, teilte die Polizei am Dienstag mit. Auch Einbrüche in Geschäfte und Betriebe seien derzeit selten.

Dem drogenabhängigen und bereits einschlägig vorbestraften Mann habe die Kriminalpolizei sieben Taten im Sommer 2016 nachweisen können. Bei den Einbrüchen zu jeder Tag- und Nachtzeit war der mutmaßliche Täter nach Polizeiangaben durch offene Fenster oder Türen gestiegen oder übers Dach gekommen. Er schlug auch dann zu, wenn jemand zu Hause war.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert