zur Navigation springen

Kultur auf den Halligen : Pohlmann, Platt-Pop, Poetry Slam

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Vom 30. Juni bis zum 2. Juli gibt es drei Konzerte auf der Hallig Langeneß. Für Besucher fährt ein Charterschiff ab Schlüttsiel.

shz.de von
erstellt am 25.Jun.2017 | 12:00 Uhr

Die erfolgreiche Konzertreihe „Kultur auf den Halligen“ geht in eine neue Runde. Vom 30. Juni bis zum 2. Juli stehen die nächsten drei Konzerte auf der Hallig Langeneß an mit dem als begnadeten Livemusiker geltenden Ingo Pohlmann, der Hamburger Tüdelband und den bekanntesten Poetry-Slammern Norddeutschlands. Zu allen Konzerten können Besucher jeweils mit Charterschiff ab Schlüttsiel anreisen.

Den Auftakt des Wochenende-Reigens macht Ingo Pohlmann am Freitag, 30. Juni. Das Charterschiff fährt um 17 Uhr, das Konzert beginnt um 20 Uhr. Pohlmanns Welt sind die dunklen Wurzeln des Blues. Oft ist der 45-Jährige zunächst zum Zerreißen nervös, bald immer sicherer und dann erzählt er Geschichten, als säße man gemeinsam an der Theke. „Nie werde ich ein Profi, der planvoll eine Show abspielt. Jedes Konzert packen wir aus wie ein Geschenk“, sagt er. Mit seinen Mitmusikern, Reiner Hubert, Hagen Kuhr und erstmals Florian Eilers am Bass, verbindet Pohlmann eine enge, langjährige Freundschaft.

„Die Tüdelband“ spielt am Sonnabend, 1. Juli, ab 19 Uhr (Schiffs-Start 16 Uhr). Das Hamburger Quartett macht Songwriter-Folk-Pop auf Plattdeutsch. Die vier Nordlichter nennen ihre Musik schlicht Platt-Pop. Es geht um Veränderung, Heimat, Stammtischgespräche und echte Freundschaft. Die Tüdelband gibt der alten Sprache ein neues musikalisches Gewand. Sängerin Mire ist auf dem platten Land in Schleswig-Holstein aufgewachsen und gründete 2009 die Gruppe. „Wir spielen mit der Tüdelband gern an ungewöhnlichen Orten. Schafstall, Hallig, Wind und Platt – dat geiht ganz good tosamen“, sagt sie.

Am Sonntag, 2. Juli, ist dann um 15 Uhr eine Poetry-Slam-Show auf der Hallig angesagt (Charterschiff 12 Uhr ab Schlüttsiel). Das Motto: „Irgendwas mit Möwen“. Mit Mona Harry, Björn Högsdal, Helge Albrecht, Michel Kühn und Stefan Schwarck präsentieren fünf der erfolgreichsten Poetry-Slammer Norddeutschlands ihre erste Show im Wattenmeer. „Wir durften auf Bergwiesen, in Burgen und in den Bäuchen von Schiffen auftreten, eine Hallig war noch nie dabei“, sagt Björn Högsdal. Im kultigen Schafstall wird es ein wortreiches Duell zwischen den Sprachartisten geben.

Näheres unter www.shtickets.de und www.kulturaufdenhalligen.com

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen