Geschäftsführer geht : Peter Becker verlässt Messe Husum

Die Windmesse 2017 in Husum ist nahezu ausgebucht.
Foto:
1 von 1
Die Windmesse 2017 in Husum ist nahezu ausgebucht.

Nach sieben Jahren wird sich der Geschäftsführer der Messe Husum & Congress, Peter Becker, beruflich verändern.

shz.de von
03. Mai 2017, 05:34 Uhr

Der langjährige Geschäftsführer der Messe Husum & Congress (MHC), Peter Becker, wird das Unternehmen nach sieben Jahren Ende 2017 verlassen. „Peter Becker hat für die MHC und für Husum viele Herausforderungen gemeistert, das Unternehmen ist gut aufgestellt. Hierfür sind wir ihm zu Dank verpflichtet. Nun gilt es die Entscheidung von Peter Becker nach einer beruflichen Neuorientierung zu respektieren“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Peter Cohrs in einer Mitteilung. Der scheidende Geschäftsführer hinterlasse deutliche Fußstapfen. Die Positionierung der „Husum Wind“ als Leitmesse für den deutschsprachigen Windenergiemarkt sei ihm zu verdanken. Neue Formate wie die Nordish Gaming Convention, die Eiszeit, die „Einzigartig“ oder auch die innovative Husum Wind India seien unter seiner Leitung konzipiert worden. Hinzu komme die Entwicklung des Nordsee-Congress-Centrums zum renommierten Tagungs- und Kongresshaus. „Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören“, sagte Becker auf Nachfrage. Wie es für ihn beruflich weitergeht, sei „noch nicht spruchreif“. „Ich werde bis zum Jahresende mit meinem engagierten Team noch viel bewegen, das liegt mir sehr am Herzen. Jetzt freuen wir uns zunächst einmal auf eine ausgebuchte Husum Wind und möchten einen Top-Abschluss haben“, sagte Becker, der seinen Nachfolger selbst einarbeiten will.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen