Koldenbüttel : Panne bei Leitungsbau: K 22 gesperrt

Avatar_shz von 26. November 2018, 17:26 Uhr

shz+ Logo
Das Hydraulik-Öl verunreinigte nicht nur das Zugfahrzeug, sondern auch die Straße.
Das Hydrauliköl verunreinigte nicht nur das Zugfahrzeug, sondern auch die Straße.

Einem Sattelzug, der bei Verlegung der 380-KV-Höchstspannungsleitung involviert war, platzte der Hydraulikschlauch.

Koldenbüttel | Am Montag hat es eine Panne bei der Verlegung der 380-KV-Höchstspannungsleitung gegeben: Bei den Arbeiten zur Überquerung der Kreisstraße 22 platzte nahe Koldenbüttel der Hydraulikschlauch eines Sattelzuges. Das auslaufende Öl übergoss eine große Fläche der Straße in Richtung Ramstedt samt Bankette. Die Feuerwehr Koldenbüttel rückte mit ihrem Tanker u...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen