Wilde Jagd durch Husum : Paar im Cabrio von zwei Verfolgern bedrängt

Ein Mercedes A160 und ein Mini-Cabrio jagten einen Mercedes SLK durch die Stadt: Das bedrängte Paar erstattete Anzeige und benötigte ärztliche Hilfe.

shz.de von
19. Juni 2014, 12:45 Uhr

Gefährliche Verfolgungsjagd im Stadtgebiet: Ein 45-Jähriger und seine 51-jährige Beifahrerin waren am Dienstag, 17. Juni, mit einem Mercedes-SLK-Cabrio auf der Bundesstraße 5 zwischen den Auffahrten Friedrichstadt und Husum-Messe unterwegs, als sie gegen 20.25 Uhr nach einem unglücklichem Manöver von einem Fahrer eines grauen Mercedes A 160 mit NF-Kennzeichen massiv bedrängt wurden.

Der A-Klasse-Lenker fuhr dem Paar plötzlich energisch dicht auf und gestikulierte wild. In Höhe der Tankstelle bei Witzwort überholte der Mann, bremste den SLK bis zum Stillstand aus, kam auf das Paar zu und beschimpfte und bedrohte die beiden derart aggressiv, dass der SLK-Fahrer aus Angst vor tätlichen Übergriffen mit einem geschickten Manöver zur Flucht ansetzte und davon fuhr.

Der A-Klasse-Fahrer verfolgte daraufhin das SLK-Cabrio durch Husum. Und plötzlich war ein offenbar von ihm alarmierter Mann mit einem grünen BMW Mini-Cabrio ebenfalls an der Verfolgung beteiligt, wobei beide versuchten, den SLK des Paares in die Zange zu nehmen.

Dabei kam es durch die Fahrer des Mini-Cabrios und des A 160 zu diversen gefährlichen Verkehrsdelikten wie Überholverstößen, Raserei, Geisterfahrten, Nötigung und Gefährdung des Straßenverkehrs. Nachdem die Verfolger schließlich aufgegeben hatten, alarmierte das Paar im SLK die Polizei und erstattete Anzeige auf dem Revier. Hier zeigten sie sich so verängstigt, dass die Beamten zu ärztlicher Hilfe rieten. Zugleich wurde ein umfangreiches Ermittlungsverfahren eingeleitet. Geschädigte oder gefährdete Verkehrsteilnehmer, Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon 04841/8300 bei der Husumer Polizei zu melden.

Der Mercedes-A 160-Fahrer fahrer ist etwa 35 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, kräftig mit leichtem Bauchansatz, von europäischem Aussehen und sprach fließend Deutsch. Er trug ein schwarzes T-Shirt, hatte eine Glatze oder zumindest sehr kurze Haare und einen Kinnbart. Der Mini-Cabrio-Fahrer ist etwa 25 Jahre alt und hatte eine blonde Beifahrerin im Auto.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen