zur Navigation springen

Verlosung : Orchester der Klassik-Philharmonie Hamburg spielt in Husum

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die 55 Mitglieder des Kammersinfonieorchesters der Klassik-Philharmonie Hamburg geben am Sonntag, 1. Januar 2017, ab 18 Uhr im Saal des Nordsee-Congress-Centrums in Husum ein Konzert.

Es ist fast wie eine Bescherung der musikalischen Art nach Weihnachten: Die 55 Mitglieder des Kammersinfonieorchesters der Klassik-Philharmonie Hamburg geben am Sonntag, 1. Januar 2017, ab 18 Uhr im festlich geschmückten Saal des Nordsee-Congress-Centrums in Husum ein Konzert. Festliche Stücke werden geboten – wie das „Te Deum“ von Charpentier oder die Ouvertüre zur „Feuerwerksmusik“ von Händel, aber auch bekannte Melodien aus dem „Zigeunerbaron“, der „Csárdasfürstin“ oder das immer wieder gern gehörte „Leichte Blut“ von Johann Strauß. Melodien aus Bernsteins „West Side Story“, Gershwins „Rhapsodie in blue“ und Cole Porters „Night and Day“ stehen ebenfalls auf dem Programm.

Seit 2015 leitet der renommierte Dirigent Mike Steurenthaler das von Robert Stehli gegründete und weit über Hamburg hinaus bekannte Orchester. Obendrein wird der gefeierte Solopianist Artem Yasynskyy das konzertante Erlebnis bereichern. Der ukrainische Pianist hat zahlreiche Klavierpreise im In- und Ausland gewonnen und war im Sommer bei dem international angesehenen Klavier-Festival „Raritäten der Klaviermusik“ in Husum zu erleben. Die Klassik-Philharmonie Hamburg (ehemals Hamburger Mozart-Orchester) wurde 1978 durch den bekannten Dirigenten Robert Stehli gegründet. Dem erfahrenen Orchestererzieher gelang es in wenigen Jahren, einen Klangkörper zu formen, der höchsten Ansprüchen genügt. Das Orchester konzertiert in zwei Formationen: Als Kammerorchester mit 23 Musikern (das ursprüngliche Mozartorchester) und als Kammersinfonieorchester mit 55 Musikern (die Klassik-Philharmonie). Der Namenspatron Mozart ist Leitstern und künstlerische Verpflichtung – doch das Repertoire des Orchesters umfasst alle Komponisten vom Barock bis zur Moderne, alle Stilbereiche von der schwergewichtigen Sinfonik bis zur leichten Muse.

Seit Jahren zählt das Orchester zur Elite deutscher Ensembles der beiden Sparten. Es besticht durch technische Brillanz, musikantische Einsatzfreude und durch seine Ausstrahlung auf der Bühne. Die Auswahl der Mitwirkenden erfolgt in strengen Probespielen. Die jungen Musiker stammen nicht nur aus allen Teilen Europas, sondern auch aus den USA, Japan, China und Südkorea.

Die Husumer Nachrichten verlosen drei mal zwei Karten: Einfach bis Mittwoch, 21. Dezember, eine Postkarte mit dem Stichwort „Neujahrskonzert“ an die Husumer Nachrichten, Markt 23, 25813 Husum, schicken. Absender und Telefonnummer nicht vergessen!

Ansonsten gibt es die Karten im Vorverkauf im Kunden-Center der Husumer Nachrichten, in der Buchhandlung Liesegang und in der Schlossbuchhandlung.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Dez.2016 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen