zur Navigation springen

Konzerte in Bredstedt und Husum : Nordfrieslands Chöre feiern ihre großen Jubiläen

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Mit zwei Konzerten feiern Nordfrieslands Chöre ihre Jubiläen: Die Bredstedter Liedertafel besteht 175, der Sängerbund 150 Jahre.

Nach monatelanger Vorbereitungszeit hebt sich endlich der Vorhang für das große Doppeljubiläum der „Bredstedter Liedertafel von 1842“ und des 1867 gegründeten Nordfriesischen Sängerbundes. Letzterer feiert seinen 150. Geburtstag, während der Männerchor bereits auf 175 Jahre zurückblicken kann.

Gefeiert wird das Ereignis gleich in mehrfacher Hinsicht. Zuerst mit einem Jubiläumsempfang mit geladenen Gästen am Sonnabend, 8. Juli, ab 20 Uhr im „Bredstedter Sool“; gefolgt von einem plattdeutschen Festgottesdienst mit der Liedertafel am Sonntag, 9. Juli, 10 Uhr, in der St. Nikolai-Kirche Bredstedt. Die Predigt hält Pastor Peter Schuchardt.

Der eigentliche Festakt findet ab 13 Uhr in der BGS-Halle am Wittenburger Ring 34 statt. Neben einer Ausstellung mit alten Fotos, Plakaten und Zeitungsartikeln über die Geschichte des Chores gibt es ganz viel Musikgenuss, denn insgesamt treten gemeinsam mit der Liedertafel zehn Chöre des Nordfriesischen Sängerbundes auf, unter anderem die Gemischten Chöre aus Langenhorn, Galmsbüll und Bohmstedt, die Männerchöre Harmonie Hattstedt und Gesangverein Eintracht Enge von 1888, Margit & de Fresenjungs, die Strandräuber und der Singkreis Arlau. „Der Eintritt ist frei, wer Lust hat, darf sich gerne zu uns gesellen“, laden die Vorsitzenden der Liedertafel und des Sängerbundes, Udo Grützmacher und Johannes Hahn, herzlich ein.

Auch beim zweiten Jubiläumskonzert am Sonnabend, 15. Juli, 19 Uhr, in der St. Marien-Kirche in Husum treten befreundete Chöre gemeinsam mit der Liedertafel auf, etwa die Singgemeinschaft Schwabstedt und die Musikgemeinschaft Hattstedt und Umgebung. „Hier wie dort werden wir die große Brandbreite unserer Chöre in Nordfriesland zeigen. Die Zuhörer können sich auf abwechslungsreiche Programme freuen“, versprechen die Ehrenvorsitzenden der Liedertafel und des Sängerbundes, Hans Hansen und Jürgen Colell.

Jeweils zu Beginn und zum Finale dieser beiden Konzerte wird der Nordfriesland-Chor auf der Bühne stehen. Ein Projektchor, der extra für diesen Zweck reaktiviert wurde. Rund 40 Sänger aus ganz unterschiedlichen Chören im Kreisgebiet trafen sich über Monate hinweg immer sonnabends in der Aula der Landwirtschaftsschule in Bredstedt. Unter Leitung von Alexander Buchner studierten sie so Werke wie Mozarts „Eine kleine Nachtmusik“, Storms „Die Stadt“ und geistliche Chorwerke von John Rutter ein, aber auch moderne Songs wie das Lied der Kuh „Mona Mu“ von Maybebop. Wie das klingt? Darauf dürfen die Zuhörer sehr gespannt sein.

Für ein weiteres Konzert in der Bredstedter Nikolai-Kirche am Sonnabend, 26. August, 19 Uhr, hat die Liedertafel das Akkordeon-Orchester Viöl und die Berliner Sopranistin Karen Rettinghaus gewinnen können. Gemeinsam mit ihrem Mann Christian Ernst am Klavier präsentiert die Sängerin einen Querschnitt ihres Repertoires.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen