Public Viewing an mehreren Orten : Nordfriesen im Fußballfieber

Im Norderheverkoog, bei Carsten Clausen, ist ebenfalls eine Leinwand aufgebaut.
Im Norderheverkoog, bei Carsten Clausen, ist ebenfalls eine Leinwand aufgebaut.

Anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien werden im Kreisgebiet wieder an verschiedenen Orten Public-Viewing-Veranstaltungen angeboten. Ob im historischen Gebäude oder im Pastoratsgarten – Leinwände kommen groß raus.

von
15. Juni 2014, 09:00 Uhr

Gemeinsam Fußball-Weltmeisterschaft gucken, das ist ein großer Spaß. Im südlichen Nordfriesland gibt es gleich mehrere Orte, in denen Public Viewing angeboten wird. Allen voran Tönning. Im Packhaus am Hafen stellen die Touristbetriebe Tönning und die Ehrenamtler des Fördervereins Tönninger Packhaus vier Großbildleinwände auf. Das Geschehen spielt sich in der Zeit vom 16. Juni bis zum 13. Juli ab. Geöffnet ist das Packhaus dann immer an den Spieltagen der deutschen Nationalmannschaft jeweils eine Stunde vor Anpfiff. Für die Fußballfans gibt es Brat- und Currywurst und kühle Getränke. Los geht es am Montag mit dem Spiel Deutschland-Portugal, das um 18 Uhr beginnt.

Auch in Tetenbüll wird wieder Fußball im Pastoratsgarten, gleich hinter der Kirche, geguckt, jeweils an den Spieltagen der deutschen Nationalmannschaft. Bei schlechtem Wetter geht es in das Pastorat. Gleich in der Nachbarschaft, im Norderheverkoog bei Carsten Clausen, ist ebenfalls eine Leinwand aufgebaut. Dort werden alle Spiele mit deutscher Beteiligung gezeigt. Auch fürs leibliche Wohl wird gesorgt sein.

In Friedrichstadt können sich die Fußball-Fans ebenfalls am Montag im Jürgen-Ovens-Haus, Am Mittelburgwall 40, einfinden – sowie an allen Tagen, an denen das deutsche Team antritt. Die Spiele werden auf eine große Leinwand übertragen. Der Eintritt ist frei, Getränke werden zum Verkauf angeboten. Pastor Michael Jordan bittet um Mithilfe beim Abbau nach den Spielen oder auch beim Getränkekauf – Info unter Telefon 04881/937377 oder pastor@ev-kirche-friedrichstadt.de. Und auf Nordstrand wird das Gelände um die Odenbüller Kirche zur Fußballmeile, immer dann, wenn die deutsche Nationalmannschaft spielt.

Nachdem das Kommunikationszentrum Speicher in Husum aus Protest gegen die sozialen Missstände im Gastgeberland auf Public-Viewing-Übertragungen verzichtet, ist das Kinder- und Jugendzentrum in der Storm-Stadt der einzige Anbieter. Drei Spiele stehen vorerst im BISS, Norderstraße 15, auf dem Programm: Deutschland - Portugal am 16. Juni (18 Uhr), Kolumbien - Elfenbeinküste am 19. Juni (18 Uhr; in der Einrichtung arbeitet zurzeit ein Freiwilligendienstleister aus Kolumbien; das Motto der Veranstaltung heißt denn auch "Fiebern mit Fausto") und USA - Deutschland am 26. Juni (18 Uhr).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen