zur Navigation springen

Grosser Bahnhof : NOB-Betriebsgelände wird zum Festplatz

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Nord-Ostsee-Bahn hatte zum Sommerfest auf ihr Betriebsgelände eingeladen, und rund 5000 Besucher wollten dabei sein. Ihnen wurde einiges geboten.

Unter dem Motto „Stellt uns auf den Kopf“ hatte die Nord-Ostsee-Bahn zum Sommerfest auf ihr Werksgelände in Husum eingeladen. Gleich zu Beginn überreichte NOB-Geschäftsführerin Martina Sandow einen Scheck in Höhe von 2.500 Euro an den Vorsitzenden des Ausschusses für Soziales, Jugend und Sport, Konrad Görsch. „Dieser stolze Betrag geht an das Kinder- und Jugendforum der Stadt Husum und soll für den Weltkindertag am 14. September eingesetzt werden“, freute sich der stellvertretende Bürgermeister.

Das Werksgelände glich einem kleinen Festdorf. Es gab viele attraktive Programmpunkten. Auf besonders großes Interesse stießen die Werkstatt-Führungen. Hier „fütterten“ Lagermeister Kay Stührke und Mechatroniker Andreas Schmidt die Besucher mit zahlreichen Hintergrundinformationen. Bei dieser Gelegenheit bekamen die Gäste auch das neue Auftauzelt zu sehen.

Draisinen-Fahrten gab es auf dem stillgelegten Mildstedter Gleis. Bei der Mitfahrt im Führerstand einer Rangierlok erwarben mehr als 300 Kinder den NOBi-Lokführerschein, und nicht wenige von ihnen äußerten danach Wunsch, später selbst einmal Lokführer werden zu wollen. Eine Fotoausstellung, die verschiedene Tätigkeiten auf dem Betriebshof zeigte, war ebenfalls gut besucht, und die Informationszettel mit Zahlen und Fakten rund um Fahrzeuge und Lokomotiven mussten ob der großen Nachfrage mehrfach nachgedruckt werden. Im historischen Ringlokschuppen gab es verschiedene Aktionen für Kinder. Möglich wurden diese unter anderem durch Stände der Schutzstation Wattenmeer und des „BISS“ (Kinder- und Jugendforum der Stadt Husum). Viele kleine Künstler beteiligten sich beim NOBi-Malwettbewerb und gaben mit ihren Bildern interessante Anregungen für die neue Kinderfahrkarte.
Derweil erläuterten Ehrenlokführer und Eisenbahnfreunde des Vereins Nordlichter großen und kleinen Bahn-Fans die Technik von Dampflokomotiven. Bei der Versteigerung gab es Fundsachen, die Fahrgäste liegen gelassen hatten. Der Erlös soll dem Kinderschutzbund Nordfriesland zugute kommen. Gemeinsam mit den Einnahmen aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf durch die NOB-Mitarbeiter kamen 1000 Euro zusammen.

Für das Rahmenprogramm sorgte unter anderen die Iven-Agßen-Schule mit Zirkusaufführungen sowie einer Zaubershow für Groß und Klein. Musikalische Unterhaltung gab es durch den Husumer Shanty-Chor und das Jugendblasorchester Rödemis. Ferner spielte die Cover-Band „Die Fiesen Friesen“ alte und neue Lieder zum Mitsingen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen