Reußenköge : Neun tote Schweine bei Viehtransporter-Unglück

Polizeieinsatz in den Reußenkögen.
Polizeieinsatz in den Reußenkögen.

In den Reußenkögen muss ein mit 52 Tieren beladener Lkw einem Skoda ausweichen und kippt um.

Avatar_shz von
02. Oktober 2018, 13:42 Uhr

Sechs tote Schweine, drei weitere, die aufgrund ihrer Verletzungen auf Veranlassung eines Veterinärs vor Ort eingeschläfert werden mussten, und ein umgestürzter Lkw – das ist die traurige Bilanz eines Unglücks in den Reußenkögen. Es hatte sich am Montagvormittag (1.) ereignet.

Gegen 11 Uhr fuhr nach Polizei-Angaben ein mit 52 Schweinen beladener Viehtransporter auf der K 35 vom Sönke-Nissen-Koog in Richtung Bordelum. In einer Kurve in den Reußenkögen kam ihm ein brauner Skoda Yeti entgegen, und der Fahrer des Transporters musste ausweichen. Er geriet auf die Bankette, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Transporter kippte auf die Seite, der 48-jährige Fahrer blieb unverletzt.
Beim Eintreffen der Polizei war die Freiwillige Feuerwehr Reußenköge bereits vor Ort, baute einen mobilen Hock auf, in dem die Tiere nach der Bergung gesichert wurden, und half beim Entladen des Fahrzeugs. Neun Tiere starben. Nach Bergung des Lkw war die Unfallstelle gegen 15.30 Uhr wieder geräumt.

Der Fahrer des braunen Skodas sowie sonstige Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Bredstedt unter Telefon 04671/96056 zu melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen