Neue Entwicklungen beim Depot und Fährhaus

Wird vereidigt: Bürgermeister Bernd Wolf.
Wird vereidigt: Bürgermeister Bernd Wolf.

von
13. Juni 2018, 13:27 Uhr

Bernd Wolf, Bargums wiedergewählter Bürgermeister, sprach in der konstituierenden Sitzung in seinem Bericht verschiedene Themen an.

Bezüglich der Bemühungen um eine zivile gewerbliche Nachnutzung des ehemaligen Materiallagers Bargum (wir berichteten) – sie wird gemeinsam von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), der Wirtschaftsförderungsgesellschaft NF und der Gemeinde Bargum (sie hat die Planungshoheit) begleitet – teilte er mit, dass zum Ende des Monats mit der Vorlage einer Machbarkeitsstudie gerechnet wird. Die Zufahrt zum Depot und der anliegende Heuweg liegen auf Langenhorner Seite und wurden der Gemeinde von der BImA zum Kauf angeboten (wir berichteten) Diese wird die Vermessungskosten später auf den neuen möglichen Investor umlegen. Sorge bereite ihm, so Wolf weiter, dass die Bundeswehr derzeit ehemalige Liegenschaften reaktiviert. „Ich hoffe, dass es hier nicht passiert.“

Zum aktuellen Stand in der Problematik Fährhaus Schlüttsiel – der Verkauf war unlängst gescheitert (wir berichteten) – teilte er mit, das derzeit die Klagen des Zweckverbandes gegen den früheren Käufer laufen. Inzwischen hätten sich neue Interessenten für die Immobilie gefunden und beworben. Darunter sei auch ein ernsthafter, der einen „vernünftigen Preis“ zahlen wolle und die Hoffnung aufkommen lasse, er werde das seit Monaten leer stehende Fährhaus „kurzfristig wieder zum Leben erwecken“.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen