Oldenswort/Kotzenbüll : Nach Zusammenstoß mit Wohnmobil: Lieferwagen-Fahrer flüchtet

Ein dunkler Fiat Ducato hat ein entgegenkommendes Fahrzeug stark beschädigt. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Avatar_shz von
21. August 2020, 09:34 Uhr

Oldenswort/Kotzenbüll | Von einem folgenreichen Zusammentreffen berichtet die Polizeidirektion Flensburg.

Das war passiert

Am Donnerstagnachmittag (20. August) gegen 13.30 Uhr fuhr ein Wohnmobilfahrer auf der Kotzenbüller Chaussee aus Oldenswort kommend in Richtung Kotzenbüll. Ihm kam ein Lieferwagen entgegen, der in Schlangenlinien fuhr. Der Wohnmobilfahrer reagierte sofort, setzte seine Geschwindigkeit stark herab und versuchte, dem Entgegenkommenden auszuweichen. Dennoch stießen beide Fahrzeuge zusammen. Dabei wurden der Spiegel und die Dreiecksscheibe der Fahrerseite des Wohnmobils zerstört. Durch die umherliegenden Teile wurde außerdem der Lack zerkratzt.

Weiterlesen: Verkehrsunfall auf der B5: Vier teils Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Der Unfallverursacher hielt aber nicht an und setzte seine Fahrt Richtung Oldenswort fort. Laut Polizei ist offensichtlich auch bei diesem Fahrzeug der Fahrerspiegel beschädigt worden. Es handelt sich um einen dunklen Fiat Ducato Lieferwagen.

Die Polizeistation Tönning hat die Ermittlungen dieser Verkehrsunfallflucht aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber um Kontaktaufnahme unter der Rufnummer: 04861/6170660 oder per E-Mail unter: toenning.pst@polizei.landsh.de.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert