Entwässerung auf Eiderstedt : Nach Urteil zum Schutz der Trauerseeschwalbe: Kommt die Rechtssprechung zu spät?

23-2043818_23-55833437_1382108687.JPG von 09. September 2020, 11:02 Uhr

shz+ Logo
Zur Aufzucht der Küken braucht die Trauerseeschwalbe viele Stichlinge.

Zur Aufzucht der Küken braucht die Trauerseeschwalbe viele Stichlinge.

Landwirt und Vogelschützer Claus Ivens hatte 2008 die Klage gegen den Kreis Nordfriesland angestoßen.

Nordfriesland | „Für die Natur dauert die Rechtsprechung zu lange“, das ist die bittere Erkenntnis, die Landwirt und Vogelschützer Claus Ivens aus diesen zwölf  Jahren langen Rechtsstreit um Schutzmaßnahmen für die vom  Aussterben bedrohte Trauerseeschwalbe zieht. Weiterlesen: Europäischer Gerichtshof: Vorrang für die Trauerseeschwalbe  „Ich befürchte, dass wir Recht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen