zur Navigation springen

Drei Bands in Joldelund : Nach dem Festival ist vor dem Open-Air

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Hauptverantwortliche der Fete Joldelund und Gerd Lorenzen, Organisator des Guitar-Heroes-Festivals, veranstalten am 9. Juli das erste Joldelunder-Open-Air. Top-Act ist Cathrine Jauer.

von
erstellt am 14.Mai.2016 | 11:00 Uhr

Der Biobäcker der Gemeinde Joldelund investiert weiter in die Musik. Gerd Lorenzen veranstaltet nun das erste Joldelunder Open Air. Am Sonnabend, 9. Juli, holt er gemeinsam mit dem Verein Fete Joldelund drei Musik-Bands in die Gemeinde. Opener der Veranstaltung ist Top-Act Cathrine Jauer. Zudem treten die Husumer Interpreten von Rockville sowie aus Hamburg die hart-rockenden Hanseaten von AC/Dynamite auf.

Nachdem Lorenzen bereits zwei Festivals in diesem Jahr in Joldelund veranstaltet hat und im Herbst trotzdem noch das neunte Guitar-Heroes-Festival in Gerd’s Juke Joint starten wird, hatte er als Veranstalter noch Kapazitäten frei. „Ich wollte schon im vergangenen Sommer ein Open-Air mit der Fete Joldelund organisieren“, erinnert sich Lorenzen, „aber ich war verhindert, da ich beim Blues-Festival in Schweden war.“ Da der passionierte Musik-Junkie aber auch schon seit Jahrzehnten dem Verein Fete Joldelund angehört, war für alle sofort klar, dass die Idee in diesem Jahr umgesetzt wird.

Die beiden Hauptverantwortlichen der Fete Joldelund, die in diesem Jahr bereits zum 24. Mal knappe 1000 Koppelrock-Fans aus dem Amtsgebiet anlocken wird, Iris Bahnsen und Jan Nicolaisen, suchten sodann das Gespräch mit Gerd Lorenzen. Synergien aus Gerd’s Juke Joint und dem Zeltfest Fete Joldelund ergaben sich schnell, der Veranstaltungsort mit dazugehörigem Equipment ist vorhanden, und nun wird die Werbetrommel gerührt.

Nicolaisen und Bahnsen wurden vor zwei Jahren vom ersten Husum-Open-Air inspiriert, als Zigtausende bereits nachmittags die Storm-Stadt rockten. „Wir dachten, dass müssen wir auch schaffen“, waren sich die 45-Jährige und der 30-Jährige einig. Denn abends ist ab 20 Uhr auf der Fete Joldelund bislang noch tote Hose. „Ab Mitternacht sorgt Nicolaisen Akustik für die richtige Fetenmusik bis vier Uhr morgens“, verdeutlichen die Veranstalter, dass Stammgäste und Rockfans das erste Open-Air auf keinen Fall verpassen sollten.

Am 9. Juli ist um 18 Uhr Einlass, ab 19 Uhr spielen die Bands. Im Vorverkauf kostet eine Karte 15 Euro – inklusive des Eintritts zum Zeltfest. „Somit zahlen treue Besucher nur zehn Euro mehr für zusätzlich drei tolle Bands und Non-Stopp-Stimmung“, werben Lorenzen, Bahnsen und Nicolaisen für ihr Event. An der Abendkasse kostet ein Ticket dann 20 Euro. Ausreichend Parkflächen sind auf dem Gelände eines angrenzenden Bauernhofs vorhanden. Laut den Veranstaltern ist der Parkplatz ab Sonnabendnachmittag geöffnet. „Ein blau-gelbes Festivalband dient als Eintrittsnachweis für alle Areas“, zeichnet Gerd Lorenzen die organisatorischen Schritte nach.

❍ Cathrine Jauer bringt ihre eigenen Akzente auf die Bühne. Die Rockröhre, die nicht zu Unrecht mit Melissa Etherridge verglichen wird, interpretiert ihre Titel nicht nur in englisch, sondern auch in ihrer Muttersprache deutsch. Vergangenes Jahr belegte sie den zweiten Platz beim Musikwettbewerb „Schleswig-Holstein-Hammer“.

❍Die fünf Husumer Musiker gründeten Rockville Anfang 2014 in erster Linie mit dem Ziel, Spaß mit handgemachter Blues-Rock-Pop-Musik zu haben und anzubieten. Da aus Sicht der Bandmitglieder um Shanger Ohl, Martin Tiefensee, Uli Saxen, Lügi Lorenzen und Fränkie Hämmerle viele gute Songs bereits geschrieben wurden, konzentrieren sie sich darauf, bekannte Titel von Musikgrößen wie B.B. King, Joe Bonamassa, Eric Clapton oder Gary Moore zu interpretieren. Sie werden von Rockville nicht im üblichen Sinne gecovert, sondern wie schon in den Husumer Nachrichten stand, „deutlich hörbar mit eigener Seele und eigenen Arrangements zelebriert“.

❍ Ähnlich unverwechselbar agiert die Combo AC/Dynamite. Die fünf Hamburger Jungs interpretieren den High-Voltage-Rock von AC/DC in ihrem eigenen Stil. Die Band um Tim Dammann, Dennis Henning, Tim Black, Sven Berger und Flash Ostrock zählen nach Meinung ihrer Anhänger zu den wenigen Tribute-Bands, die sich musikalisch nah am Sound des Originals bewegt.

Der Vorverkauf startet ab Montag, 23. Mai, in Joldelunds Biobäckerei, der Tankstelle Martensen, Nah- und Frisch in Wanderup und Heiwe Sanitär in Haselund sowie unter Telefon 0172/ 9774708. Weitere Info auf www.facebook.com/JoldelundOpenAir.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen