"Musik kann bewegen und muss Spaß machen"

Gesche Stürmer mit Pastoren-Ehepaar  Schuchardt.
Gesche Stürmer mit Pastoren-Ehepaar Schuchardt.

shz.de von
04. Mai 2013, 03:59 Uhr

Bredstedt | "Start frei für neue Ideen" heißt es in der Kirchengemeinde Bredstedt. Die Flensburgerin Gesche Stürmer hat ihren Dienst als Kirchenmusikerin mit einer halben Stelle in Bredstedt angetreten. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit", so das Pastoren-Ehepaar Wiltraud und Peter Schuchardt.

"Musik kann bewegen und muss Spaß bringen", sagt die neue Kirchenmusikerin. Genau das wolle sie künftig den Menschen in der Gemeinde vermitteln. Sie selbst habe seit ihrer frühesten Kindheit Freude an der Musik. Sie lernte Klavier und habe immer gern gesungen, vor allem im vom Organisten Matthias Janz geleiteten Kinderchor. Mit 15 Jahren sang sie ihre erste Bach-Kantate. Nach dem Abitur studierte Stürmer Musik in Lübeck und Hamburg, schloss 1986 mit dem Opern-Diplom ab und arbeitete an verschiedenen Theatern und Opernhäusern, zuletzt an der Münchner Staatsoper. Die Frage nach ihrem persönlichen musikalischen Höhepunkt beantwortet sie: "Es war bewegend, die h-Moll-Messe am Grab von Johann Sebastian Bach in Leipzig zu singen."

Zum intensiven Orgelspiel kam Stürmer vor drei Jahren, als sie ihre erste Stelle in der Kirchengemeinde Ostenfeld aufnahm, zu der sie über die Aktion "Orgelbank" des Kreiskantors, Kai Krakenberg, gekommen war. Derzeit macht sie ihre C-Ausbildung, die sie Anfang kommenden Jahres abschließen will.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen