Internet-Angebot : Moneten-Kieker: Wo bleiben die Steuergelder?

Finanzministerin Monika Heinold stellt das neue Angebot Husumer Berufsschülern vor.
Finanzministerin Monika Heinold stellt das neue Angebot Husumer Berufsschülern vor.

Wo bleiben meine Steuergelder? Diese Frage beantwortet der Moneten-Kieker. Schleswig-Holsteins Finanzministerin legte dieses Internet-Angebot jetzt Husumer Berufsschülern ans Herz.

shz.de von
07. November 2016, 16:00 Uhr

Hoher Besuch an der Kreisberufsschule in Husum: Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold stellte 130 Schülern das Internet-Modul Moneten-Kieker vor. Auf der Seite www.monetenkieker.de wird auf den Cent genau dargestellt, wofür Lohn- und Einkommenssteuer-Zahlungen verwendet werden und wie viel Geld in die Bildung fließt. Gibt der Nutzer die Höhe der gezahlten Steuern im Jahr ein, errechnet das Modul, wie sich die Mittel auf Bund, Länder und Kommunen verteilen. Der Landesanteil wird weiter aufgeschlüsselt, die Ausgabenblöcke detailliert dargestellt. „Ich bin überzeugt davon, dass Transparenz eine wesentliche Voraussetzung für Steuerehrlichkeit ist“, so Heinold.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen