Poppenbüll : Monat für Monat Erinnerungen aus Poppenbüll

Das April-Bild des Kalenders zeigt die Chausseewärter Karl Hermann Thoms (l.), Adolf König (M.) und Jan Martens.
Das April-Bild des Kalenders zeigt die Chausseewärter Karl Hermann Thoms (l.), Adolf König (M.) und Jan Martens.

Der Chroniverein Poppenbüll hat seinen Kalender für 2019 veröffentlicht. Er zeigt zwölf Bilder aus der Alltagsgeschichte des Dorfes.

23-2043818_23-55833437_1382108687.JPG von
23. Oktober 2018, 16:01 Uhr

Poppenbüll | Der Chronikverein Poppenbüll hat wieder einen Jahreskalender erstellt. Es wurden für 2019 nur Aufnahmen aus der Gemeinde genommen, sowohl aktuelle Bilder als auch Fotos aus vergangenen Tagen. Da ist die Tanzschule Messer im Kirchspielskrug zu sehen (1958), Richard und Herta Jacobsen beim Melken auf der Fenne (1957), der Umzug beim Kinderfest mit den Lehrern Hans Peters und Werner Tennigkeit (1951) sowie das Ehrenmal von 1923 in der Kirche Poppenbüll. Das Foto für April zeigt die drei Chausseewärter des Heverbundes. Es stammt aus dem Jahr 1951. Karl Hermann Thoms aus Osterhever war zuständig für die Grandchaussee zum Norderheverkoog. Der Poppenbüller Adolf König kümmerte sich um die Strecke Grünhörn nach Neukrug. Und Jan Martens aus Westerhever betreute die Chaussee in seiner Gemeinde. Die drei Männer waren beim Straßenbauamt in Tönning angestellt und arbeiteten bei kleineren Ausbesserungsarbeiten allein. Arbeiten an der Teerstraße von Garding über Poppenbüll nach Osterhever erledigten sie gemeinsam. Zu den neueren Aufnahmen zählen die Ernennung von Nicolai Reeder zum Ehrenmitglied, das Schultreffen in Poppenbüll und die Stöpe in Neukrug.

Der Kalender im DIN-A-4-Format ist in der SpinnWeb-Kate Nickelswarft (Telefon 04865/275) oder in der Imkerei Olaf Christiansen, Everschop 2 (Telefon 04862/519) erhältlich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen