zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

22. Oktober 2017 | 09:13 Uhr

Moderner Gerätewagen für Gardinger Wehr

vom

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Garding | Vor kurzem hat die Freiwillige Feuerwehr Garding einen neuen Gerätewagen-Logistik 2 in Empfang genommen. Er ersetzt ein 20 Jahre altes Mehrzweckfahrzeug. Stadt und Kirchspiel Garding finanzieren das Gerät, aus der Feuerschutzsteuer gab es einen Zuschuss von 50 Prozent, wie die Gardinger Wehr mitteilt.

Der zwölf Tonnen schwere und 290 PS starke Gerätewagen wird hauptsächlich für die technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen, Unfällen im Bahnbereich, Unwettereinsätzen und Logistikaufgaben bei Großeinsätzen eingesetzt werden. Hierzu ist das Fahrzeug mit diversen hydraulischen und elektrischen Geräten, sowie einer Ladefläche ausgestattet. Es können unterschiedliche Geräte und Nachschubgüter in Rollcontainern verladen werden.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Ladefläche zu beheizen, so dass sich Atemschutzgeräteträger hier vor Witterung geschützt nach ihrem Einsatz erholen, ihre Kleidung trocknen und die Atemschutzgeräte wieder einsatzklar machen können, wie Gruppenführer Timo Kier erläutert.

Damit der Gerätewagen auch mit ausreichendem Personal in den Einsatz gehen kann, sucht die Gardinger Feuerwehr dringend neue Mitglieder. Da viele Aktive ihren berufsbedingten Wegzug aus Garding angekündigt haben, wird vom kommenden Jahr an die 100-prozentige Einsatzbereitschaft am Tag nicht mehr gewährleistet sein. "Die Bewohner und Arbeitgeber von Stadt und Kirchspiel Garding werden in den nächsten Wochen gezielt von uns informiert und angesprochen, sich in der Feuerwehr zu engagieren oder Mitarbeiter für Einsätze frei zu stellen", so Kier. Das man sich auch erst später für den Dienst in der Feuerwehr entscheiden kann, zeigt sich am Beispiel von Petra Böhrms und Peter Lohff. "Wir ärgern uns immer wieder, dass wir nicht schon viel früher in die Feuerwehr eingetreten sind", sagen beide. Der Zusammenhalt mit den Kameraden und die Bewältigung von Situationen in Einsätzen machen viel Freude, sind sie sich einig.

Wer sich jetzt schon über die Wehr informieren möchte, ist eingeladen, einen der Dienstabende zu besuchen. Sie finden alle 14 Tage montags ab 20 Uhr in der Feuerwache im Osterende 10 statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen