zur Navigation springen

Neue Sparten im Sportverein : Mitgliederzuwachs beim TSV Doppeleiche Viöl

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Der TSV Doppeleiche Viöl verzeichnet einen Mitgliederzuwachs. Es werden neue Sparten angeboten. Der neue Sportplatz in Muschen mit seinem Kunstrasenplatz wird sehr gut angenommen.

Der TSV Doppeleiche Viöl hatte ins Schützenheim nach Muschen zur Jahresversammlung eingeladen. Dirk Trommeshauser als stellvertretender Vorsitzender übernahm das Zepter, denn Vorsitzender Danny Hofmann befand sich außer Landes. So begann die Versammlung nach der Begrüßung mit der Ehrung langjähriger Mitglieder. 25 Jahre im Verein sind Ralf Carstensen, Andre Paulsen, Hans-Thomas Hansen, Dorothea Hansen, Tim Hansen, Martin Hansen und Mona Klimenkow. Eine Urkunde mit Nadel erhielten Wolfgang Kniese und Anne Schultz für 30-jährige Mitgliedschaft, Margrit Petersen bekommt diese nachgereicht. So auch Volker Markussen für 35 Jahre. 40 Jahre dabei sind Rainer Jessen und Hauke Carstensen, die erfreut die Urkunde in Empfang nehmen konnten. Hauke Carstensen hatte sehr zur Freude der Anwesenden sein erstes Vereins-Trikot mitgebracht. Eine ganz besondere Ehrung gab es für Michael Schultz, der im Alter von fünf Jahren durch seinen Vater zum Verein kam. Dieser saß damals im Kampfgericht für Schlagball, Weitwurf, Weitsprung und 50-Meter-Lauf. Eine Urkunde sowie Nadel für nunmehr 50 Jahre Vereinszugehörigkeit gab es als Anerkennung. Einen Pokal für besondere Verdienste konnte Dennis Richter in Empfang nehmen, da er, wie Trommeshauser betonte, immer da sei, wenn man ihn braucht. Dem Verein gehören zurzeit 643 Mitglieder an. Dank der neuen Sparten wie Smovey, Zumba und Judo sind es mehr geworden.

Zur Wahl standen der Vorsitzende Danny Hofmann, der in Abwesenheit einstimmig bestätigt wurde. Zur neuen Jugendwartin wurde Andrea Richter gewählt. Für den Platz- und Gerätewart Hans-Heinrich Bartels gab es ebenfalls Wiederwahl wie auch für Schriftführerin Maren Hansen. Jörg Richter wurde zum neuen Kassenprüfer gewählt. Andreas Albertsen berichteten von dem Spartenleitertreffen, das nach acht Jahren erstmals wieder abgehalten worden war. Mit dem so genannten Stern des Sports soll auf den Verein aufmerksam gemacht werden – mit einem Schwimmkursus im Sommer. Klaus Henningsen vom Förderverein berichtete von der guten Annahme des Kunstrasenplatzes, der mittlerweile auch gut vermietet wird.

Trommeshauser dankte für die Übernahme der Versorgung von Gästen aus der neu gebauten Hütte heraus. Bürgermeister Heinrich Jensen lobte die hervorragende Arbeit des Vereins mit dem es jetzt wieder bergauf gehe. Im Muschengelände soll in der Mitte eine Wildblumenwiese sowie ein Biotop entstehen. Um Fördermittel für einen Vereinsheimneubau zu bekommen, muss ein Sportentwicklungskonzept erstellt werden. Daran werden sich sieben Dörfer nördlich der Arlau beteiligen, berichtete Jensen. Zu denken sei in diesem Rahmen an die sportliche Erweiterung des Vereins, beispielsweise um die Sparte Leichtathletik. Er dankte allen für die gute Zusammenarbeit und sprach ganz besonders Norbert Peters einen Dank aus. Seit fast 30 Jahren bekleidet er den Posten eines Schiedsrichters. Geplant ist vom Verein auch wieder das traditionelle Zelten am Schwimmbad am 22. und 23. Juli sowie der Sportlerball am 8. Oktober sowie Kinderlotto am 27. November in Muschen.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Mär.2016 | 11:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen