zur Navigation springen

Projekte besichtigt : Mitgliederversammlung der Aktiv-Region

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Aktiv-Region Südliches Nordfriesland verlegte ihre Mitgliederversammlung nach St. Peter-Ording, da dort der neue Schulhof eingeweiht wurde. Dessen Umgestaltung, wurde von der Aktiv-Region gefördert und konnte in Augenschein genommen werden.

Das Nordseegymnasium Sankt Peter-Ording freut sich über einen neu gestalteten Schulhof. Nach der offiziellen Einweihung (wir berichteten) hielt die Aktiv-Region Südliches Nordfriesland dort ihre siebente Mitgliederversammlung ab. So konnten sich alle ein Bild von den geförderten Maßnahmen machen.

Die Mitglieder waren von der Neugestaltung des Schulhofs sehr angetan. Schulleiter Matthias Ramm führte die Gruppe über den Platz. Planer Ingo Wiegand (Planungsbüro „Mut zur Wildnis“) erläutert sein Gesamt-Konzept für den vormals asphaltierten Platz.

Die Aktiv-Region stellte ein Startkapital von 30 000Euro zur Verfügung, über die Umweltlotterie Bingo wurden weitere 5000 Euro generiert. Dazu kamen noch Spenden und Sponsorengelder von ehemaligen Schülern. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 290 000 Euro.

Vor der eigentlichen Mitgliederversammlung wurde neben dem Schulhof ein weiteres Aktiv-Regionen-Projekt vorgestellt. Björn Eichner (Planungsbüro Inspektour) berichtet von „Qualität für Dienstleister in Sankt Peter-Ording“. Die örtliche Tourismuszentrale hat ein modellhaftes Qualitätsmanagementsystem zur Steigerung der Servicequalität im Ort eingeführt. In dem Bericht wird klar, dass die Tourismuszentrale durch gemeinsame Arbeit die Qualität der Arbeit weiter sinnvoll strukturiert und nochmals verbessert hat. Die Aktiv-Region unterstützte das Projekt mit 55 Prozent Nettoförderung bei einer Gesamtinvestition von 75 755 Euro.

Die Sitzung nutzten Vorstand und Mitglieder zum Austausch über die Projekte, die seit der letzten Zusammenkunft vor einem Jahr beschlossen wurden. Die Bilanz der Aktiv-Region kann sich nach eigener Einschätzung sehen lassen. In der laufenden Förderperiode wurden 72 Projekte seit 2009 umgesetzt. Darunter sind drei Leuchtturm- und, vier Health-Check-Projekte und vier ländliche Wege. Damit wurden über die Aktiv-Region gut 2,859 Millionen Euro in Projekte gebunden, die Investitionen von geschätzt mehr als sechs Millionen Euro ausgelöst haben. Weitere Informationen sind unter www.eider-treene-sorge.de zu finden.

Norbert Limberg stellte für das Landesamt den Planungsstand zu der neuen Förderperiode ab 2014 vor. Claus Röhe schloss die Versammlung mit der Einladung zum Kanutag der Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge am Sonnabend (31.) ab 11 Uhr in Schwabstedt..

zur Startseite

von
erstellt am 28.Aug.2013 | 17:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen