Job-Messe auf Plattdeutsch : Mit Platt zum Ausbildungsvertrag

Plattsnackers gesucht: Corinna Peters (l.) und Gesa Retzlaff.
Foto:
Plattsnackers gesucht: Corinna Peters (l.) und Gesa Retzlaff.

„Sie besünners!“ – In Mildstedt findet die erste Nordjob-Messe statt, bei der Schüler mit Niederdeutsch punkten können.

shz.de von
16. April 2018, 10:00 Uhr

Wer Plattdeutsch mag, ist klar im Vorteil – auch im Beruf: Davon sind Corinna Peters vom Institut für Talententwicklung und Gesa Retzlaff vom Plattdeutschen Zentrum in Leck überzeugt. Die beiden Frauen sind die Motoren der ersten Nordjob-Messe für Ausbildung auf Plattdeutsch, die am Freitag, 27. April, 12 bis 16 Uhr, in der Mensa der Gemeinschaftsschule Mildstedt (Kirchenweg 6 B) stattfindet.

„Sie besünners, snack Platt!“: Das ist das Motto der Nordjob op Platt. „Wi hebben Ünnernehmen funnen, för de unse regionale Spraak wat Besünneres is, un wöllt de nu mit junge Lüüd tosamen bringen“, erläutert Gesa Retzlaff. Handwerk, Bankwesen, Pflege, Landwirtschaft, Energieversorgung oder Verwaltung – insgesamt 16 Aussteller decken ein breites Berufsspektrum ab. Auch der Kreis Nordfriesland, die Kreishandwerkerschaft und der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (sh:z) sind vertreten und freuen sich auf Plattsnackers.

Angesprochen sind alle Schüler aus der gesamten Region, die Platt können oder es lernen möchten, eine Lehrstelle suchen oder einfach die Chance auf Informationen aus erster Hand nutzen möchten. „Plattdeutsch schafft Identität, Nähe und Vertrauen – und kann ein echter Wettbewerbsvorteil sein, um eine Ausbildungsstelle zu bekommen, auch jenseits von Zeugnisnoten“, sagt Gesa Retzlaff. „Und Plattdeutsch macht einfach Spaß“, ergänzt Corinna Peters.

Schulen an Ost- und Westküste wurden bereits ins Boot geholt – ein Shuttle-Service vom Husumer Bahnhof ist geplant. Die Organisatorinnen hoffen aber auch auf Platt-affine Eltern und Großeltern, die den Nachwuchs motivieren, sich anzumelden und vielleicht einen Grundstein für einen Ausbildungsvertrag zu legen. Übrigens: Ab 14 Uhr ist die Messe offen für Eltern und andere Interessierte.

Veranstalter ist das Institut für Talententwicklung, Kooperationspartner sind die Plattdeutsch-Zentren für Holsteen und Sleswig, die Agentur für Arbeit und der Unternehmensverband Unterelbe-Westküste, Schirmherrin ist Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien.



Anmeldungen sind bis Dienstag, 17. April, bei Corinna Peters unter c.peters@if-talent.de möglich – mehr Infos: https://www.erfolg-im-beruf.de/nordjob/nordjob-op-platt

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen