zur Navigation springen

Treffen der Europäischen Nachtwächter- und Türmerzunft : Mit Hellebarde in die Oberpfalz

vom

Europäisches Nachtwächter-Treffen - und Husum ist dabei.

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 07:53 Uhr

Husum | Seit gestern geben sich Nachtwächter und Türmer aus neun Nationen in Weiden ein Stelldichein. Bis kommenden Sonntag ist die rund 100 Kilometer östlich von Nürnberg gelegene Stadt Schauplatz des 28. Treffens der Europäischen Nachtwächter- und Türmerzunft. Für die Nachtwächter der Stadt Husum ist Volker Springer in die Oberpfalz gereist. Dort stehen Zunftsitzungen und offizielle Termine in Dienstkleidung mit Hellebarde, Stiefel und Laterne auf dem Programm.

Die Storm-Stadt ist seit 2010 Mitglied der Europäischen Nachtwächter- und Türmerzunft (wir berichteten) - und wird dort vertreten durch die drei Husumer Nachtwächter Horst Köchling, Günter Sunder und Volker Springer. Außer Husum gehört aus Schleswig-Holstein nur Lübeck dieser Zunft an, die 1987 im dänischen Ebeltoft gegründet wurden. Ihr gehören 63 Orte mit 158 Nachtwächtern und Türmern aus ganz Europa an, 20 davon passiv. Die 138 Aktiven teilen sich auf in 115 Nachtwächter und 23 Türmer. Sie kommen aus Dänemark, Polen, England, Niederlande, Frankreich, Schweiz, Österreich, Tschechien, und Deutschland. Wie es in der Satzung heißt, pflegt die Zunft die Tradition und das Brauchtum der Nachtwächter und Türmer. Ein weiteres Ziel ist die Pflege und Förderung der Verbindung zwischen den Heimatorten und den europäischen Ländern. Die Zunft bemüht sich um die Erhaltung und Verbreitung des Volksguts der Nachtwächter und Türmer. Höhepunkt eines jeden Jahres ist das Europäische Nachtwächter- und Türmerzunft-Treffen im Heimatort eines Mitglieds - wie jetzt in Bayern.

In Husum finden die nächsten regelmäßigen Nachtwächter-Rundgänge vom 10. September bis zum 29. Oktober statt - dienstags ab 20 Uhr. Für Gruppen vermittelt die Tourismus- und Stadtmarketing Husum GmbH Nachtwächter-Rundgänge und weitere Themenführungen auch außerhalb dieser Zeit. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 04841/898750 und www.husum-tourismus.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen