Traditionelles Kinderfest in Bredstedt : Mit Glück und Geschick auf den Thron

Gespannt verfolgen die Zuschauer die Aktionen beim beliebten Wettbewerb Dosenwerfen.
Foto:
Gespannt verfolgen die Zuschauer die Aktionen beim beliebten Wettbewerb Dosenwerfen.

Die Schüler, Lehrer und Besucher von nah und fern genossen die Wettkämpfe des 137. Kinderfestes in Bredstedt. Der neue Vorsitzende Timo Viertel sorgte mitsamt Team und Ehefrau Kathrin für den reibungslosen Ablauf.

shz.de von
13. Juli 2015, 13:00 Uhr

Nur zufriedene Gesichter waren am ersten Tag des traditionellen, mittlerweile 137. Kinderfestes in Bredstedt zu sehen. Neben den knapp 1000 Schülern und Lehrern der vier Schulen der Stadt, war auch der neue Vorsitzende des Bredstedter Handwerkervereins, Timo Viertel und Ehefrau Kathrin, mitsamt Vorstandsteam als Organisatoren froh über den reibungslosen Ablauf.

Für Viertel selbst war es eine Premiere, hatte er doch den Posten auch deshalb übernommen, weil das Event auf der Kippe gestanden hatte (wir berichteten). „Ich freue mich dass es weiter geht. Ich bin dankbar, eine so tolle Mannschaft hinter mir zu haben“, sagte er. Selbst Petrus hatte ein Einsehen, schickte er doch nach zwei verregneten Festen der Vorjahre Sonnenschein pur. Viele Gäste säumten den Platz der Grundschule Bredstedt, um sich das bunte Treiben an den Spielständen zu verfolgen. Kräftig feuerten Mitstreiter und Besucher die Kinder bei den Geschicklichkeits- und Glücksspielen an. Ins Zeug legen hieß es, denn schließlich ging es um gute Plätze und Königswürden. „Ich will Königin werden“, sagte selbstbewusst die Grundschülerin Jana Hansen (4 b) und siehe da: am Ende schaffte sie es tatsächlich, ebenso wie Jannik Clausen (4 a). Pauline Kille (Klasse 9 b Gemeinschaftsschule) sowie Matz Beyer (9 f) konnten sich als Hauptkönigspaar feiern lassen. Sie setzten sich im Dart- und Kegelwettbewerb durch. Die Senioren-Königswürden errangen Marianne Weuffen und Heinrich Wollatz beim Cricket und Schießen. Viele Bredstedter nutzten den Nachmittag für einen guten Schnack bei kulinarischen Genüssen und bestem Wetter. „Das Kinderfest ist jedes Jahr ein Höhepunkt. Toll, dass es so was noch gibt und Ehrenamtler zwei Tage lang etwas für die Kinder tun“, meinte Werner Nicolaisen. Viele zog es auch in die von den Akteuren des Vereins für Bredstedter Geschichte und Stadtbildpflege um ihren Vorsitzenden Karl-Heinz Dietzschold vorbereitete Ausstellung mit historischen Bildern von Kinderfesten.

Erneut war das historische Karussell des Handwerkervereins Hingucker und begehrter Treffpunkt. Eingeläutet wurde das Fest durch den Umzug vom Parkplatz des Amtsgebäudes zur Grundschule. Voran marschierte der Spielmannszug Bredstedt mit einer Abordnung des Vereins und allen Schulleitern zur Kronenübergabe. Diesmal übernahm sie der Vereins-Chef von den Schülern der Dänischen Schule. Sie hatten die Krone gebunden.























zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen