Frühjahrs-Pflügen in Langenhorn : Mit dem Oldtimer über den Acker

Ein 15 Hektar großer Acker in Mönkebüll stand den Oldtimer-Freunden zur Verfügung.
Ein 15 Hektar großer Acker in Mönkebüll stand den Oldtimer-Freunden zur Verfügung.

Der Treckerclub Bredstedt und Umgebung hatte nach Mönkebüll eingeladen – und viele Oldtimer-Freunde kamen zum Frühjahrs-Pflügen. Vehikel der bekanntesten Marken, von Fendt bis Lanz-Bulldog, waren vertreten.

shz.de von
19. April 2016, 07:00 Uhr

Dröhnende Motoren und der Geruch von Benzin und Diesel lagen in der Luft. Die Oldtimerfreunde des Treckerclubs Bredstedt und Umgebung hatten zum Frühjahrs-Pflügen nach Langenhorn eingeladen. Der von Dirk Andresen zur Verfügung gestellte 15 Hektar große Acker in Mönkebüll war ideales Terrain. In knapp vier Stunden hatten die 50 Oldie-Traktoren ihre Furchen gezogen und die Erde schwarz gemacht. „Das fasziniert mich immer wieder, diese lebendige Geschichte“, sagte Friedrich Hansen aus Flensburg. Der Trecker-Fan freute sich, dass Vehikel der bekanntesten Marken, wie Fendt, Horex, Deutz, Mc Cormick oder Lanz-Bulldog, vertreten waren. Er nutzte die Gelegenheit auch für Fachsimpeleien am Rande. Früher habe er einen Deutz besessen, doch aus Zeitgründen wieder abgeben müssen. Theodor Thordsen, Vorsitzender des Treckerclubs, zeigte sich zufrieden. Gut 20 Freiwillige hatten sich um Organisation und das leibliche Wohl der Besucher gekümmert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen