zur Navigation springen

Flugplatz Schwesing : Mit 1500 Pferdestärken auf die Piste

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Dröhnende Motoren und Gummi-Geruch: Tausende Zuschauer erleben beim „Hot Wheelz Husum“ auf dem Schwesinger Flugplatz spektakuläre Beschleunigungsrennen. Mehr als 300 km/h sind einige der umgebauten Vehikel schnell.

Mit ohrenbetäubender Lautstärke heulende Motoren, durchdrehende Reifen und der Geruch von verbranntem Gummi begeisterten am Wochenende Tausende von Zuschauern beim dritten „Hot Wheelz Husum“ auf dem Schwesinger Flugplatz. 150 Fahrer aus dem Bundesgebiet und angrenzenden Ländern waren mit ihren außergewöhnlichen Vehikeln angereist, um mit teils mehr als 300 Stundenkilometern Strecken über eine Viertel- oder Achtel-Meile (402 bzw. 201 Meter) zu rasen.

„Wir haben hier die geilsten und schnellsten Fahrzeuge auf einem Platz, die man sich vorstellen kann, darunter Autos mit mehr als 1500 Pferdestärken“, sagte Sven „Hanson“ Franzen, der das Motorsport-Ereignis zusammen mit Michael Ebsen organisierte. Eine so hohe Leistung lasse sich natürlich nicht mit gewöhnlichen Motoren erreichen. „Einige bedienen sich der Unterstützung von Lachgas, andere verwenden Nitro-Methan, das in allen anderen Motorsportarten verboten ist und wofür man eine Lizenz für Flüssig-Sprengstoff benötigt, um es für 40 Euro pro Liter erwerben zu können. Es hat die Fähigkeit, enorme Leistungen aus einem Motor herauszuholen“, so Hanson.

„Sehr zufrieden“ zeigte er sich mit dem Verlauf der Veranstaltung. „Abgesehen von ein paar kleinen Schauern war das Wetter super, das hätten wir nach dem vielen Regen der vergangenen Wochen nicht zu hoffen gewagt, die Strecke ist in optimalem Zustand und die Fahrer waren ebenso guter Dinge wie die Zuschauer.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen