zur Navigation springen

Zweitälteste Nordstranderin feiert heute Geburtstag : Mit 100 Jahren fiebert sie immer noch beim Fußball mit

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Annemarie Erichsen ist seit einem Jahrhundert ihrer Heimatinsel treu. Am 23. August 1913 wurde sie in der Trendermarsch auf Nordstrand geboren. Sie ist rundum zufrieden mit ihrem Leben und erfreut sich bester Gesundheit.

Langeweile ist ein Fremdwort für Annemarie Erichsen vom Mitteldeich. Heute feiert die in der Trendermarsch geborene Nordstranderin im Kreis von Familie, Nachbarn und Freunden ihren 100. Geburtstag in der Gaststätte „Kiefhuck“. Damit ist sie die zweitälteste Bürgerin der Insel. Täglich liest die aktive Frau unsere Zeitung, sieht sich die Tagesschau an, verschlingt Lektüre von Heinrich Böll, strickt und häkelt was das Zeug hält und ist wie eh und je begeistert von König Fußball. Regelmäßig fiebert sie mit, wenn ihre Lieblingsvereine Bayern München oder Borussia Dortmund spielen.

Am liebsten hat sie junge Menschen um sich, ist interessiert am lokalen Geschehen und erfreut sich bester Gesundheit. Abgesehen von einer Hörschwäche und der Tatsache, dass das Gehen nicht mehr so leicht fällt, fühlt sie sich fit, ist rundum zufrieden mit ihrem Leben. „Ich habe es gut, denke immer positiv“, sagt die Jubliarin. Dabei strahlt sie über das ganze Gesicht und ihre Augen leuchten. Noch etwas mag sie gern: Zum Essen gehört für sie ein Korn dazu. Nachdem ihr Ehemann Heinrich Walter im Jahre 1990 – nach 58 glücklichen Ehejahren – im Alter von 80 Jahr starb, bewerkstelligte sie den Haushalt noch bis 1992 allein. Ihr selbstgebackenes Brot schätzten alle. Seither hilft die ganze Familie mit, federführend die angeheiratete Enkelin Helga Erichsen. Vor 16 Jahren baute Sohn Boye Erichsen an ihrem Haus an und zog mit Ehefrau Hilde ein. Beide sehen täglich nach dem Rechten, aber auch Sohn Herbert Erichsen aus Husum kommt oft vorbei. Die einzige Tochter des Geburtstagskindes, Heike Erichsen, wohnt in Niedersachsen.

Zu ihren sechs Enkelkindern im Alter zwischen 25 und 48 Jahren und den fünf Urenkeln – zwischen einem und 16 Jahren – hat sie einen guten Draht. Wer gerade einmal einkehrt, der nimmt die Jubilarin auch gern einmal mit zum Eis essen, Kaffee trinken oder schaut sich mit ihr die Deichbaumaßnahmen an. Ihre beiden Brüder leben nicht mehr. Sie besuchte die Herrendeichschule, später die Haushaltsschule in Leck. Schon als Schülerin war sie vom Geräteturnen fasziniert und übte den Sport viele Jahre lang aktiv als Mitglied beim TSV Nordstrand aus. Bis 1964 bewirtschaftete sie mit ihrem Mann einen eigenen Hof.







zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen