KZ-Gedenkstätte Schwesing : Ministerpräsident Daniel Günther sagt weitere Förderung der Projekte zu

shz+ Logo
Ministerpräsident Daniel Günther wird beim Rundgang begleitet von Maria Jepsen (l.) und Johanna Jürgensen.

Ministerpräsident Daniel Günther wird beim Rundgang begleitet von Maria Jepsen (l.) und Johanna Jürgensen.

Beeindruckt zeigt sich Daniel Günther von der Gedenkstätten-Arbeit in Nordfriesland, hier beim Besuch in Schwesing.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
12. Februar 2020, 16:22 Uhr

Schwesing | „Die Arbeit, die hier geleistet wird, ist von unschätzbarem Wert“, sagte gestern Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther, bei einer Besichtigung der KZ-Gedenkstätte Husum-Schwesing. Begleitet...

nSiesgwch | D„ei ,bteiAr die ierh eeegsitlt rdw,i tsi von tsnäcmuzbaehr Wr“,te gsate nteresg nislwscgste-eiSlhHo eststMndäriieirnp nDiela nüGer,th eib ieren gugshnicetiB der e-ZnttesetdKkäG hseisgnwSc-H.umu leigtBete uwred er onv iMaar eenJps .l(), edr dVrnznetiseo des Fsrdkeusereiesn red eknet.eGtädts

De„i eri,tAb dei rhei gsletiete rd,iw tsi von ashezurmbnäct et.“Wr 

imBe ruafad ldongneef rhGcäpse tmi hnJoana nerügJesn r.)(, rde iLeitrne dre tiucEhingnr, ndu ehnemerr nehnahtcemrile reartbiteniM prahsc laDein entGhrü eid witeree nrüeUtzttusgn dre sgaerrnenLudige frü edi joerPtke .zu

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen