Besuch von Britta Ernst : Ministerin in der Öömrang Skuul

Britta Ernst (M.) bei der Essenszubereitung in der Inklusionsküche.
Foto:
1 von 1
Britta Ernst (M.) bei der Essenszubereitung in der Inklusionsküche.

Die Kieler Bildungsministerin kam nach Amrum – und überzeugte sich davon, wie gut Inklusion in der Öömrang Skuul funktioniert.

von
30. August 2015, 12:00 Uhr

Hochrangiger Besuch auf Amrum: Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) ließ sich im Rahmen ihrer Sommerreise in der Nebeler Öömrang Skuul über die Inklusion an der Schule informieren. Bei einem Rundgang bekam sie Einblick in die Arbeit mit digitalen Medien und gab drei Schülern ein kurzes Radio-Interview, dessen Fragen vorher nicht abgestimmt waren. Sie besichtigte Klassen- und Computer-Räume sowie die im Frühjahr eingeweihte Sporthalle, die zugleich auch eine Notunterkunft im Krisenfall ist. Zudem war die Ministerin bei der Zubereitung des Mittagessens in der Inklusionsküche und beim Friesisch-Unterricht in den Grundschulklassen dabei. Nach dem Essen stand ein Kurzvortrag von Schulleiter Jörn Tadsen über die Arbeit der Schule und Gespräche mit den Mitgliedern des Lehrerkollegiums sowie mit Elternvertretern auf dem Programm, bevor sich die Bildungsministerin wieder auf den Weg zum Festland machte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen