Stefan Knoll geht : Mildstedts Schulleiter wechselt nach Kropp

Wenn Schüler Spalier stehen: Jede Menge Hände musste Stefan Knoll gestern zum Abschied schütteln.
Wenn Schüler Spalier stehen: Jede Menge Hände musste Stefan Knoll gestern zum Abschied schütteln.

Rund 700 Schüler verabschieden in Mildstedt ihren Rektor Stefan Knoll. Die Nachfolge steht noch nicht fest.

von
08. Juli 2018, 21:00 Uhr

Der etwas andere letzte Schultag vor den Sommerferien: Die rund 700 Schüler der Mildstedter Gemeinschaftsschule haben gestern ihren Rektor Stefan Knoll verabschiedet – mit einem extrem langen Spalier.

Zehn Jahre lang hat Knoll die einstige Regionalschule geleitet. Er war es damals, der die Mildstedter Gemeindeführung, die als Schulträger fungiert, davon überzeugen konnte, auf eine Gemeinschaftsschule umzustellen. Die Horstedter Grundschule wurde angedockt – es entstand ein großer moderner Musikraum und eine noch viel größere Mensa. Abgeschlossen sind auch die Digitalisierung und die Vergrößerung des Lehrerzimmers. Im Laufe des Jahrzehnts ergab sich ein förmlicher Ansturm auf diese Bildungseinrichtung, zu der auch ein 1,7 Hektar großes Schulbiotop und drei Schülerfirmen zählen.

Damit der Abschied von dem Schulleiter für alle ein bleibendes Erlebnis wird, hatten Schulhausmeister Jörg Markussen, Vize-Schulleiter Hauke Fölsch und mehrere Lehrkräfte mit großer Anstrengung heimlich vorgesorgt: Als Schulleiter Stefan Knoll das lange Spalier seiner Schüler durchschritt, tauchte hinter ihm ein 367-PS-starkes Sportcoupé auf. Fahrer war – mit Sonnenbrille getarnt – Vize-Chef Hauke Fölsch, der Knoll samt Ehefrau zum Einsteigen aufforderte. „Ich bin emotional sehr mitgenommen“, gestand der sonst wortgewandte Rektor. „Aber soviel möchte ich sagen: Ich danke euch allen und werde euch nicht vergessen. Es war eine sehr schöne Zeit mit euch.“

Knoll tritt bereits am 1. August seine neue Stelle an der Geestlandschule in Kropp an. Damit verkürzt sich für ihn auch die Fahrt zur Arbeitsstelle – er wohnt in Schleswig – erheblich. Eine Nachfolge für die Leitungsposition in Mildstedt steht noch aus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen