Finanzauschuss : Mildstedt schließt mit kleinem Überschuss ab

Der Jahresüberschuss der Gemeinde Mildstedt beträgt 2900 Euro.
Der Jahresüberschuss der Gemeinde Mildstedt beträgt 2900 Euro.

Der Mildstedter Finanzausschuss berät über den Haushalt 2018. Die Gemeinde ist Vorreiter bei der digitalen Gremienarbeit.

Avatar_shz von
13. Dezember 2017, 09:00 Uhr

Mildstedt | „Wir haben gespürt, dass für Udo nicht die Herbst- oder die Winterzeit, sondern die Haushaltszeit die beste Zeit ist“, sagte Finanzausschussvorsitzende Telse Jacobsen (CDU) und zwinkerte dabei Amtskämmerer Udo Ketels zu.

Alle sieben Mitglieder nahmen an der jüngsten Mildstedter Finanzausschuss-Sitzung teil. Mildstedt steht als Pilotgemeinde in der digitalen Gremienarbeit ab Anfang 2018 zur Verfügung. Amtsmitarbeiter Andrè Mchantaf hat dazu einen Leitfaden erstellt und einen Vereinbarungsentwurf erarbeitet. „Wir hatten bereits 2016 darum gebeten, dass wir auf digitale Medienarbeit umsteigen möchten“, erinnerte Jacobsen. Der Start in 2018 bedeutet, dass Mildstedt 20.000 Euro im Haushalt 2018 einstellt, damit 30 iPads für die Gemeindevertreter und Ausschussvertreter angeschafft und sie entsprechend geschult werden können.

In die Haushaltsberatungen floss das Ergebnis des im Schulausschuss gebildeten Arbeitskreises ein. Hier hatten Vorsitzender Alfred Wittern (AWM), Schulleiter Stefan Knoll, Gemeindevertreter Günter Jacobsen (FDP) sowie Edda Westphalen-Jessen und Hans-Josef Schmidt (beide CDU) beraten. Wichtigstes Ergebnis: In der Gemeinschaftsschule wird eine Sprech- und Durchsage-Anlage für 15.000 Euro installiert, die im Schulhaushalt eingeplant werden. Ferner wurde einer Erhöhung im Stellenplan zugestimmt, um die erste Pause abzudecken. Dies betrifft den Kioskbetrieb in der Gemeinschaftsschule. Elternwunsch war es auf der Schulausschusssitzung gewesen, einen Koordinator einzustellen. Der Gemeinderat wurde ferner gebeten, die Schulküche neu auszustatten und zu renovieren. Dies soll im Haushaltsplan 2019 und 2020 mit jeweils 50.000 Euro berücksichtigt werden. „Es ist uns wichtig, dass wir eine moderne Schule vor Ort erhalten“, sagte dazu die Finanzausschuss-Vorsitzende. Die Schule hat vom Schulförderverein 16 Tablets und einen Tablet-Koffer spendiert bekommen. Damit eine Schulklasse komplett ausgestattet werden kann, werden jetzt ein weiterer Tablet-Koffer und Tablets angeschafft. Am Ende sollen vier Koffersätze angeschafft werden, und man versucht, dafür Sponsoren zu finden.

In den Gemeindehaushalt 2018 wurden auch die Wünsche des Bauhofleiters Jörg Boysen aufgenommen, die mit 120.000 Euro zu Buche schlagen. 100.000 Euro sind für die Straßensanierung eingeplant.

Der Haushaltsplan 2018 sieht im Ergebnisplan Erträge von rund 6,192 Millionen Euro und Aufwendungen von rund 6, 189 Millionen Euro vor. Der Jahresüberschuss beträgt damit genau 2900 Euro. Im Finanzplan stehen Einzahlungen von 6 ,018 Millionen Euro den Auszahlungen von knapp 5,729 Euro gegenüber. Die Gesamtzahl der Stellen in Mildstedt beträgt 31,4. Die Steuersätze liegen im Vergleich zu anderen Gemeinden verhältnismäßig niedrig: Grundsteuer A (Land- und Forstwirtschaft): 330 Prozent, Grundsteuer B (Grundstücke): 350 Prozent, Gewerbesteuer 350 Prozent.

Gemeindevertretung tagt am Mittwoch, 13. Dezember

Die Haushaltssatzung 2018 mit Stellenplan ist auch Thema in der öffentlichen Sitzung der Mildstedter Gemeindevertretung, die heute, 17 Uhr, im Kirchspielskrug stattfindet. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem folgende Themen:Verpflichtung der neuen Gemeindevertreterin Sabine Iwersen, Nachbesetzung im Schul- und Sportausschuss, Satzung über die Verlängerung der Veränderungssperre für den Bereich des Bebauungsplanes Nr. 22 auf dem Gebiet südlich und nördlich der Rödemisser Chaussee, südlich des Norderwegs, südwestlich der Straße Am Dornbusch und nördlich der Straße Am Spritzenhaus, Teilnahme der Gemeinde an der Kita-Datenbank, Einführung eines digitalen Ratsinformationssystems sowie Erlass einer neuen Satzung für die Kindertagesstätte Regenbogen.
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen