Unterverbandsfest der Boßler in Welt : Mike Plähn ist nicht zu schlagen

Die besten Eiderstedter Boßler: Unterverbandsmeister Mike Plähn (M.) mit Jan Johannsen (l., Silber) und Dennis Niehus (Bronze).
1 von 2
Die besten Eiderstedter Boßler: Unterverbandsmeister Mike Plähn (M.) mit Jan Johannsen (l., Silber) und Dennis Niehus (Bronze).

Boßeln: Nach der Deutschen Meisterschaft holte Mike Plähn auch den Unterverbandstitel und den Tagesbestenpokal beim Wettkampf in Welt.

shz.de von
05. Juni 2018, 11:00 Uhr

Das Unterverbandsfest der Eiderstedter Boßler war bis zum Schluss mehr als spannend. Bis kurz vor Ende führte noch Jan Johannnsen (Koldenbüttel) mit 237 Metern. Erst der letzte Werfer, Mike Plähn (K-Bund), überbot ihn. Mit Würfen von 78,5, 79 und 87 Metern und zwei Meter Abzug (242,5 Meter) holte er sich nach der Deutschen Meisterschaft auch den Titel des Unterverbandsmeisters. An dritter Stelle folgt Dennis Niehus mit 228 Metern.

In der Gruppe des A-Pokals, deren Mannschaft aus sechs Werfern besteht, siegte der BV St. Peter-Ording mit 1009 Meter (drei Fehlwürfe) erfolgreich. Zweiter wurde der BV Garding mit 1.002 Meter (zwei Fehlwürfe) und auf Platz drei landete der K-Bund mit 988,5 Meter (drei Fehlwürfe). In der B-Gruppe war Witzwort erfolgreich. Das Team erzielte 806 Meter (zwei Fehlwürfe), vor dem K-Bund mit 728 Meter (vier Fehlwürfe) und Tönning mit 714,5 Meter (drei Fehlwürfe).

Zur Siegerehrung begrüßte Dirk Meister, Vorsitzender des ausrichtenden Eiderbund, außer den vielen Aktiven auch zahlreiche Ehrengäste. Bevor er das Wort an den neuen Unterverbands-Vorsitzenden Mathias Johns übergab, ließ er es sich nicht nehmen, nochmals einen Blick auf die Deutschen Meisterschaften in Aurich zu werfen, die für die Eiderstedter ein voller Erfolg waren. Er forderte Jan Johannsen, Mike Plähn, Jannis Meister, Dennis Niehus, Knut Seiler, Thore Lesch, Daniel Koch, Mathias Kettenbeil, Marten Hems und Torge Meistern auf, nach vorn zu kommen. Ihnen wurde ein dreifaches Lüch op zuteil.

Matthias Johns dankte dann den Mitgliedern des Eiderbunds: „Ihr habt das Fest toll organisiert, und die Bahnen waren in einem hervorragenden Zustand.“ Hans-Georg Hostrup (Heimatbund) betonte, dass das Boßeln aus Eiderstedt nicht wegzudenken ist. Es sei ein lebendiger Sport und noch dazu generationsübergreifend. „Und dass Petrus ein Boßler ist, das sieht man heute.“ Wolfgang Jacobs vomLandesverband der Boßler und Vollerwieks Bürgermeister Volker Holdack lobten den Verein: „Wenn sie was anfassen, dann wird es auch gut.“ Unter den Gästen waren auch Amtsvorsteher Christian Marwig und Welts Bürgermeister Dirk Lautenschläger.

Die weiteren Ergebnisse:

Pokale: Tagesbestenpokal: Mike Plähn (K-Bund, 251 Meter); Kiel-Ut-Pokal (wird nach Punkten gewertet) Max Grimsmann (St. Peter-Ording/189,5 Meter und 54,5 Punkte); Seniorenpokal Jürgen Niehus (St. Peter-Ording, 172,5 Meter); Juniorenpokal Jannis Meister, Bent Meister und Marten Hems (Eiderbund);

Preisboßeln: 15-16 Jahre: 1. Max Grimsmann, St. Peter-Ording (189,5), 2. Tim Hennings, K-Bund (164), 3. Leon Gabriel Koldenbüttel (137,5), 17-18 J.: Luca Flor, Garding (201), 2. Marten Hems, Eiderbund (167,5), 3. Lennart Sass, Eiderbund (70,5); 19-29 J.: 1. Mike Plähn, K-Bund (242,5), 2. Jan-Hendrik Matz, Garding (201,5), 3. Marcel Holste, Koldenbüttel (190,5); 30-39 J.: 1. Jan Johannsen, Koldenbüttel (237), 2. Dennis Niehus, St. Peter-Ording (228), 3. Chris Dittelbach, St. Peter-Ording (218,5); 40-49 J.: 1. Thorsten Gebert, K-Bund (202), 2. Torben Liermann, Witzwort (182), 3. Ingo Hennings, Tating (179); 50-59 J.: 1. Jürgen Niehus, St. Peter-Ording (172,5), 2. Kurt Albrecht, Tönning (168), 3. Jan Petersen, Uelvesbüll (165); 60-69 J.: 1. Peter-Julius Hansen, Tetenbüll (93,5); 70-79 J.: Johannes Bischoff, Eiderbund (68,5);

Konkurrenzboßeln: 15-16 J.: 1. Max Grimsmann, St. Peter-Ording (179,5), 2. Timm Hennings, K-Bund (159,5), 3. Momme Thomsen, Oldenswort (123); 17-18 J.: 1. Jannis Meister, Eiderbund (244,5), 2. Luca Flor, Garding (188,5), 3. Thies-Ole Johns, Tetenbüll (165), 19-29 J.: 1. Mike Plähn, K-Bund (251), 2. Jan Hendrik Matz, Garding (196,5), 3. Kevin Johst, K-Bund 194; 30-39 J.: 1. Jan Johannsen, Koldenbüttel (233), 2. Chris Dittelbach, St. Peter-Ording (225,5), 3. Dennis Niehus, St. Peter-Ording (212); 40-49 J. 1. Thorsten Gebert, K-Bund (187,5), 2. Arne Arnstowski, Oldenswort (183), 3. Torben Liermann, Witzwort (179,5); 50-59 J.: 1. Thomas Treichel, Garding (165,5), 2. Jürgen Niehus, St. Peter-Ording (165) 3. Jan Petersen, Uelvesbüll (164); 60-69 J.: 1. Jürgen Gebert, K-Bund (107), 2. Peter-Julius Hansen, Tetenbüll (91); 70-79 J.: Johannes Bischoff, Eiderbund (69), 80-89 J.: 1. Fritz Lützen, St. Peter-Ording (48).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen