"Husum WindEnergy" : Messe-Stress verfliegt auf der Massagebank

Dicke Füße, schwere Beine, verspannter Rücken? Kein Problem für Nicole Peters und Stephanie Vollersen. Die Fachfrauen kneten die Besucher bis zur Entspannung.

Avatar_shz von
15. September 2008, 06:59 Uhr

Husum | "Jetzt bin ich fit und gehe Verträge abschließen", bedankte sich ein Amerikaner aus Houston bei Nicole Peters nach einer 30-minütigen Massage in der Wellness-Kabine der Physiotherapeutin auf der "Husum Wind-Energy". Mit ihrer Kollegin Stephanie Vollersen, einer Fachkosmetikerin mit Zusatzausbildungen in Fußpflege und Lymphdrainage, sorgt sie dafür, dass gestresste Messe-Besucher wieder voll einsatzfähig sind.

"Am ersten Tag gab es noch nicht viel zu tun", erzählt Vollersen, "im Laufe der Zeit wurde es aber immer mehr". Ob geschwollene Füße, Verspannungen oder Kopfschmerzen - die Leiden der Gäste sind immer die gleichen, erzählen die Fachfrauen. Mit ihrer langjährigen Erfahrung - Peters hat ein eigenes Studio in Horstedt, Vollersen in Hattstedt - sind die beiden in diesem Jahr erstmals auf der Wind-Messe vertreten. Der Umgang mit der internationalen Kundschaft ist für sie kein Problem. "Wir unterhalten uns auf Englisch, damit kommen die meisten zurecht", so Peters.

Für völlig "überhitzte" Zeitgenossen hält Vollersen etwas ganz Besonderes bereit: Mit gekühlten Edelsteinen vertreibt sie so manche Schweißperle und bringt damit gestresste Messe-Besucher wieder auf "Normal-Temperatur".

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen