zur Navigation springen

Tombola mit tollen Hauptgewinnen : Messe-Programm für April steht

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Das Vorbereitungsteam der Mildstedter Messe traf sich trotz vereister Straßen in Ostenfeld, um das Programm für die Schau im April festzulegen. Dazu gehören auch Hubschrauberflüge, die bereits genehmigt sind.

In Sachen MAT-Messe 2015 geht es zügig voran. Trotz winterlicher Straßenverhältnisse war das ganze Messeteam in Ostenfeld erschienen. Auch diesmal gab es zahlreiche Neuigkeiten. Mildstedts Bürgermeister Bernd Heiber hat Messechefin Telse Jacobsen zugesichert, dass das Gemeindegrundstück neben der Mildauhalle als Hubschrauberlandeplatz zur Verfügung steht. Der vom Friedrichstädter Reisebürochef Helge Tüxen und der Husumer Volksbank gecharterte Sightseeing-Helikopter steht dort am zweiten Messetag, 26. April, für Rundflüge bereit. Der Pilot hat sich bereits mit den Örtlichkeiten vertraut gemacht, auch das Ordnungsamt hat zugestimmt.

Helge Tüxen und Rainer Bastian haben am Rahmenprogramm gearbeitet. Pro Tag sind vier verschiedene Gigs auf der Bühne geplant, während der Umbauphasen lässt Ralf Bruhn aus Ramstedt Roboter tanzen, zudem werden zwei Tanzschulen auftreten. Zwei Modenschauen wollen die Besucher verzaubern – und der Rantrumer Feuerwehrmusikzug wird mehrere Ständchen bringen.

Groß im Kommen sind die E-Bikes – und deshalb werden auch sie auf der Bühne präsentiert – ein solches Fahrrad mit E-Motor im Wert von 2000 Euro wird am Sonntag als Hauptpreis verlost. In die Lostrommel kommen alle Eintrittskarten. Weitere Hauptgewinne sind Wellness-Tage für zwei Personen, inklusive Doppelzimmer und Rückenmassage sowie ein Motorrasenmäher der neuesten Generation. „Der Tombola-Erlös geht wie bei den vorangegangenen Messen an Kinder und Jugendliche“, sicherte Telse Jacobsen zu. Parallel gibt es eine zweite Tombola mit vielen Sofortgewinnen.

Schüler und Jugendliche erhalten freien Eintritt – alle anderen Besucher zahlen zwei Euro. Am Sonnabend, 24. April, öffnet die Veranstaltung um 10 Uhr. Um 10.30 Uhr wird die HGV-Vorsitzende von Rantrum-Oldersbek, Karin Harmsen, die Begrüßung vornehmen. Dann folgen Grußworte der geladenen Gäste, denen sich ein Rundgang anschließt. Dabei können sie sich davon überzeugen, dass tatsächlich „viel los auf dem Lande“ ist – denn genau so lautet das MAT-Motto.

Leuchtende Kinderaugen wird es in der zweiten Halle geben – denn dort wird unter anderem eine der größten Carrera-Autorennbahnen aufgebaut sein. „An beiden Tagen können die Kinder Rennen fahren“, versichert Thore Hansen vom Organisationsteam. Die Flotten Lotten aus Ostenfeld betreuen die Anlage und servieren alkoholfreie Cocktails. Zum Kinderprogramm zählen aber noch viele andere Aktivitäten.

Auf vielfachen Wunsch sind auch die Jagdhornbläser wieder mit dabei – und natürlich die Oldtimer. Diesmal sogar gleich zwei Clubs. Der Club „Rund um den Stollberg“ präsentiert feine alte Autos, die „Oldtimerfreunde rund um den Glockenberg“ werden ihre Dampfrösser vorfahren. „Diesmal wird der Sportplatz neben der Schule mit einbezogen“, sagt Ralf Bruhn. Unter anderem können die Kinder dort auf Ponys reiten. Die zweite Halle ist übrigens wieder auf ihre ganz eigene Art „dekoriert“ - mit allen Fahnen der amtsangehörigen Gemeinden. Essen und Getränke werden reichlich angeboten. Und wie farbenfroh ein Garten aussehen kann, das wird eine große Gärtnerei mitten auf dem Festgelände beweisen. Fertiggestellt hat Markus Umland schon mal die Werbeplakate und die Entwürfe für die Eintrittskarten (auf denen die drei Hauptgewinne gleich mit abgebildet sind), die großen Anklang beim Organisationsteam fanden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen