Kreisbauernverband Husum-Eiderstedt : Melf Melfsen als Bauern-Chef bestätigt

Der neue Kreisvorstand: Thomas Hansen, Viöl, Heiner Hansen, Husum, Melf Melfsen, Bordelum, Jürgen-Boye Gertz, Osterhever, Heinz-Josef Jockram, Reußenköge, und Tom Laffrenzen, Goldebek (v. l.).
Der neue Kreisvorstand: Thomas Hansen, Viöl, Heiner Hansen, Husum, Melf Melfsen, Bordelum, Jürgen-Boye Gertz, Osterhever, Heinz-Josef Jockram, Reußenköge, und Tom Laffrenzen, Goldebek (v. l.).

Melf Melfsen ist für weitere fünf Jahre als Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Husum-Eiderstedt bestätigt worden.

Avatar_shz von
12. Dezember 2017, 06:00 Uhr

Einstimmig wurde Melf Melfsen bei der konstituierenden Sitzung des Kreishauptausschusses des Kreisbauernverbandes Husum-Eiderstedt gestern in Horstedt in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Somit wird Melf Melfsen aus Bordelum für weitere fünf Jahre die Geschicke des Verbandes leiten. Im Vorfeld waren in den vergangenen zwei Monaten in 89 Orts- und 14 Bezirksverbänden die Delegierten für das höchste Organ auf Kreisebene, den Kreishauptausschuss, gewählt worden.

Einigkeit herrschte auch bei den weiteren Wahlen in der Gastwirtschaft Erichsen. Zum ersten Stellvertreter wurde Thomas Hansen, Viöl, und zum zweiten Stellvertreter Heiner Hansen, Husum, sowie als weitere Vorstandsmitglieder Jürgen Boye Gertz aus Osterhever, Heinz-Josef Jockram aus den Reußenkögen, Hans-Christian Kühl, Ostenfeld, und Tom Laffrenzen, Goldebek, bestimmt.

Melf Melfsen bedankte sich für das in ihn gesetzte Vertrauen und freut sich auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit seinem Vorstandsteam. Besonders freute sich Melfsen einer Mitteilung zufolge, dass mit Hans-Christian Kühl und Tom Laffrenzen zwei junge Mitglieder für die Vorstandsarbeit gewonnen werden konnten.

Melfsens Dank galt den auf eigenen Wunsch ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Reimer Hansen und seinem bisherigen ersten Stellvertreter Thomas Kühl, die den Weg für eine Verjüngung freimachen wollten. Thomas Kühl gehörte für vier Amtsperioden seit 1997 und Reimer Hansen für zwei Amtsperioden seit 2007 dem Vorstand an.

Auch die Zukunft bringt wieder mehr als genug Betätigungsfelder für die Vorstandsarbeit: Die Eingriffs- und Ausgleichsregelung in punkto Ausbau B  5 und Deichverstärkung, die geplante Ausweisung der Landschaftsschutzgebiete, das Thema Enten- und Gänsefraßschäden, die Tierwohl-Debatte sowie Gesetzesänderungen auf Bundes- und Landesebene forderten den vollen Einsatz, so Melfsen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen