Kreis Nordfriesland : Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Der Fahrer des Sprinters wurde schwer verletzt.
Der Fahrer des Sprinters wurde schwer verletzt.

Im Kreis Nordfriesland kollidieren zwei Autos miteinander. Beide Fahrer sind auf dem Weg zur Arbeit, beide 21 Jahre alt.

shz.de von
15. Januar 2014, 15:20 Uhr

Mit großer Wucht sind heute Morgen um 7 Uhr ein Sprinter und ein Ford-Kombi im Wester-Ohrstedter Ortsteil „Ohrstedt-Bahnhof“ zusammengeprallt. Beide Fahrer sind 21 Jahre alt – und beide befanden sich  auf dem Wege zur Arbeit. Die Wucht war derart heftig, dass der Sprinter in einen Vorgarten flog; der Fahrer wurde  schwerverletzt eingeklemmt.

Zwei Rettungswagen (RTW) und das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) aus Husum eilten ebenso an die Unfallstelle wie die mit Rettungsschere und Spreizer ausgerüsteten Feuerwehren aus Ostenfeld und Husum sowie die örtlich zuständige Wehr Wester-Ohrstedt. Der Fahrer war mit Rettungsschere und Spreizer nach 30 Minuten aus dem Sprinter befreit und wurde vor Ort anschließend umfangreich durch Notarzt und Rettungsteam versorgt. Er wurde anschließend in die Diako Flensburggebracht. Der zweite Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

Feuerwehr-Einsatzleiter Heiko Petersen aus Wester-Ohrstedt: „Wir waren zügig vor Ort; die Zusammenarbeit hat gut geklappt.“ An der Stelle, an der Zusammentreffen von K 31 und L 38 hatten sich in der Vergangenheit bereits mehrfach schwere Unfälle ereignet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen