zur Navigation springen

Emmelsbüll-Horsbüll : Alkoholisierter Fahrer durchbricht Hauswand

vom

Ein Audi A3 kommt von der Straße ab und reißt ein Vier-Quadratmeter-Loch in eine Hauswand. Der Fahrer war mit 1,5 Promille unterwegs. Sein 27-jähriger Beifahrer wurde schwer verletzt.

shz.de von
erstellt am 20.Mai.2014 | 12:47 Uhr

Emmelsbüll-Horsbüll | Am Dienstagabend um kurz nach Mitternacht kam ein 27-jähriger Audifahrer mit seinem A3 auf dem Gotteskoogdeich bei Emmelsbüll-Horsbüll in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, drehte sich und prallte an eine Hauswand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi stark beschädigt. Es entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden am Fahrzeug. In das Wohnhaus wurde ein etwa zwei mal zwei Meter großes Loch gerissen.

Der 27-jährige Fahrer erlitt leichte Verletzungen, der ebenfalls 27-jährige Beifahrer verletzte sich schwer. Beide waren alkoholisiert. Polizeibeamte nahmen den Unfall auf. Ein Alkoholtest beim Fahrer ergab mehr als 1,5 Promille. Die Beamten stellten ebenfalls fest, dass der Unfallfahrer keinen Führerschein hatte. Sie sicherten zunächst eine Blutprobe, untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.

Es entstand Sachschaden in Höhe von mehr als 28.000 Euro. Der Audi wurde sichergestellt und von einem Abschleppunternehmen geborgen. Das Wohnhaus ist nun einsturzgefährdet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen