zur Navigation springen

Bienen in Gefahr : „Meine Bienen sollen nicht sterben“

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Große Sorgen macht sich Imker Günter Hoffmann um seine Bienenvölker: Unbekannte haben drei Königinnen gestohlen. Ohne Ersatz kann das den Tod der Tiere bedeuten.

Ohne Königin kann das Volk nicht überleben– so ist das bei den Bienen. Und nicht nur eines, sondern gleich drei Völker – immerhin gut 15.000 Bienen – werden sterben, wenn er nicht innerhalb von fünf Tagen drei neue Königinnen bekommen kann, erklärt Günter Hoffmann. Denn gleich drei Königinnen wurden dem Imkermeister zwischen Montag (3.) und Mittwoch (5.) gestohlen.

„Das ist absolut dreist und frech“, erbost sich Günter Hoffmann, der seit nunmehr 25 Jahren Vorsitzender des Imkervereins Husum-Eiderstedt ist und für sein Engagement schon häufig ausgezeichnet wurde. „Die Grundlage der Völker ist die Königin“, gibt er mit ernstem Gesichtsausdruck zu bedenken, „und jetzt – um diese Zeit – eine Königin zu bekommen, ist absolut schwierig. Die Königinnen gibt es nur auf Vorbestellung – und die werden im Januar getätigt.“ Fünf Tage Zeit hat er nun. „Und das wird knapp, denn so eben um die Ecke ist eine Bienenkönigin nicht zu bekommen – und schon gar keine drei auf einmal“, sagt Hoffmann. Bezogen hat der Imkermeister seine Königinnen bislang aus dem österreichischen Kärnten, das rund 1.300 Kilometer von Nordfriesland entfernt ist.

Wer seine Bienenköniginnen gestohlen habe könnte, weiß Günter Hoffmann nicht, eventuell ein anderer Imker. „Kein Mensch sonst interessiert sich für Bienenköniginnen“, sagt er. Aber wiedererkennen würde er seine Königinnen schon: „Ich habe sie markiert – sie haben alle drei einen großen gelben Punkt auf dem Rücken.“

Doch Hoffmann muss nicht nur Angst um seine Tiere haben. Ihm ist auch ein materieller Schaden entstanden. Der beläuft sich auf rund 450 Euro.

Die Bienenstöcke stehen in der Südermarsch. Nun hofft Günter Hoffmann auf aufmerksame Beobachter, die zwischen Montag und Mittwoch etwas Auffälliges in der Nähe der Bienenstöcke gesehen haben. Der Imker hat Anzeige erstattet.

Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04841/73540 zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen