Gut-Leben 2015 : Mehr als nur eine Gesundheitsmesse

fotolia_59462978_m, francesco83

Sie wird jedes Jahr größer: Die Messe „Gut-Leben“ findet zum ersten Mal im Nordsee-Congress-Centrum in Husum statt – diesmal mit 50 Ausstellern.

von
11. Januar 2015, 08:00 Uhr

Eine Entwicklung von der so mancher Veranstalter nicht einmal zu träumen vermag: Angefangen mit sieben Ausstellern vor drei Jahren laden bei der diesjährigen „Gut-Leben“ nicht weniger als 50 Aussteller zu Vorträgen, Begegnungen und Gesprächen ein – zum ersten Mal im Nordsee-Congress-Centrum (NCC) in Husum.

„Ich habe mich getraut, den Schritt zu machen“, sagt Claudia Hansen. Sie ist Veranstalterin der Messe und organisierte die „Gut-Leben“ zunächst mit sieben Akteuren in einem Seminarhaus. Das war im Jahr 2012. Nach Stationen in der Volkshochschule und dem Freizeithaus des Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerks öffnet die Messe jetzt erstmals im NCC. „Die Entwicklung ist der Hammer“, lobt Peter Becker. Der Geschäftsführer der Messe Husum freut sich über eine weitere attraktive Veranstaltung in seinem Haus. „Das Thema ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen“, sagt Becker, der weiß, dass die Veranstaltung über ein enormes Wachstumspotenzial verfügt.

Nicht nur Themen rund um Gesundheit und Heilung stehen im Mittelpunkt der Messe. „Alles, was zu einem guten Leben gehört“, beschreibt Claudia Hansen das Konzept der „Gut-Leben 2015“. Dazu gehören denn auch Bildungsangebote, Reisen, Kunst, Körperpflege und Musik. Erstmals dabei sind ein Hörgeräte-Akustiker und eine Krankenkasse.

Was die „Gut-Leben“ von anderen Veranstaltungen unterscheidet, ist die Verweildauer. „Die Besucher bleiben stundenlang“, weiß Claudia Hansen zu berichten. Zum einen schreibt sie dies dem vielfältigen Vortragsprogramm zu, zum anderen aber auch der breiten Angebotspalette der Aussteller. „Die Messe steht für Begegnung und Austausch“, betont die Organisatorin, die in diesem Jahr damit rechnet, erstmals eine vierstellige Besucherzahl zu verzeichnen. Der Eintritt ist auch in diesem Jahr frei. Allerdings bittet Claudia Hansen um eine Spende für die Praxis ohne Grenzen in Husum. „Wenn jeder Besucher einen Euro spendet, kann ein Betrag zusammenkommen, der Menschen hilft, die keine finanzielle Möglichkeit haben, etwas für ihre Gesundheit zu tun.“

Für die Vorträge, die immer zur vollen Stunde stattfinden, stehen drei Seminarräume zur Verfügung. Die Themen reichen von schamanischen Heilweisen über Biodanza bis zu Stoffwechseloptimierung.

Die „Gut-Leben 2015“ findet am Sonntag, 22. Februar, von 10 bis 18 Uhr statt.

www.gut-leben-messe.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen