Polizei sucht Zeugen : Maskierte legen mehrere Feuer in Husum: Polizei nimmt Brandstifter fest

Die verkohlten Stühle.
Die verkohlten Stühle.

Die jungen Leuten wurden bei ihrer Tat von Zeugen beobachtet, die die Polizei riefen.

Avatar_shz von
24. Juni 2020, 15:35 Uhr

Husum | In der Nacht zu Mittwoch wurden drei junge Leute in Husum festgenommen, nachdem sie im Stadtgebiet mehrere Feuer gelegt haben sollen, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Die maskierten Personen wurden von Zeugen beobachtet, die die Polizei riefen.

Weiterlesen: BMW-Fahrer lässt Videofahrzeug der Polizei nicht überholen

In der Schiffbrücke sollen sie gegen 2.05 Uhr mehrere Stühle eines Cafés angezündet haben. Insgesamt wurden neun Stühle zerstört. Am Binnenhafen sollen sie gegen 2.15 Uhr ein Brand auf einem historischen Schiff gelegt haben. Dadurch wurde das Holzdach beschädigt. Gegen 2.35 Uhr brannte im Fischergang ein Papiercontainer.

Drei Verdächtige festgenommen

Im Rahmen der Fahndung, die von einer Streife der Bundespolizei unterstützt wurde, konnten die drei Verdächtigen nach Hinweis eines aufmerksamen Zeugen durch Beamte des Polizeirevieres Husum in der Ludwig-Nissen-Straße festgenommen werden.

Die 18, 19 und 22 Jahre alten Männer wurden der Kriminalpolizei übergeben. Der ältere Tatverdächtige ist geständig. Zur Motivation gab er an, dass er „Feuer“ möge. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurden die drei wieder entlassen.

Weiterer Zeuge wird gesucht

Als Zeuge wird ein Lieferant oder Paketbote gesucht, der seine Lieferung bei einem Schuhhaus am Markplatz abgeben hat. Dieser und weiter Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Husum unter Telefon 04841/8300 zu melden.


Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert