Zweiter Bahn-Gipfel : Marschbahn: Wie geht es weiter?

shz_plus
Ein alltägliches Bild: Fahrgäste warten in Westerland auf Sylt auf ihren Zug.
Ein alltägliches Bild: Fahrgäste warten in Westerland auf Sylt auf ihren Zug.

Die Probleme auf der Strecke sind noch lange nicht beseitigt. In Niebüll kommt es am Dienstag zum zweiten großen Gipfeltreffen mit allen Beteiligten.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
24. August 2018, 17:00 Uhr

Die Waggons der Marschbahn stehen zwar weitgehend wieder zur Verfügung. Dennoch prägen Betriebsstörungen, Fahrzeug-Ausfälle und teilweise erhebliche Verspätungen weiterhin das Bild auf der Strecke zwisch...

Dei gngWosa rde haashcnrMb seetnh azrw tndhewegei ideewr rzu rnV.egfüug nhecDno gnräep tgeenb,eunösrrBsti lFgeruluähsAaz-ef ndu eswleteii lcheberieh tnunerVegspä wreteinih das dilB auf dre rkteSec nchzseiw ugamHrb dun Wnr.deaslet Die ütnchkekitilP rde güZe teigl nizehcsw 15 udn 02 ertonPz trnue edm strasih.cnctdduehnL

mI Mia mak es udurfgan vno nclihäsedseG zu hheinblcree sneetögruBi.btrnes In end deonkmemn arheJn senllo rzu Suningera dre tknItuarursrf 601 liloeiMnn Eour ni dei treScke esrvteniit dnu mdaeßeur ibs Eedn 2019 alel eBnaöhhf so mauteugb ee,dwrn sdsa bis zu zölfw gaenW an den Baigetshnen eahtln nknnöe – wezi mehr sal irbhs.e eDr nlega rertfedgeo zEtsina nov gnatlocpoDkseepw srgot dlhcein rüf eeni tcihele Esnnnuatgpn eib ned ätpl,Ptnitekaazza htieß se azud rteeiw in reein geuetnirestliPsm sde Ksserei.

rTtoz erd ebihsr egeefntnfor amorntnhSmeaßfo moenmk eid lnrdePe rmmie hcno incht iässulergvz ruz berAit edro nhac Hs.eau ennhUmeretr und retebBei fau ltyS stnleel rAnadewnuengb nvo nctFärfahek seft dnu eknnön eefir tSenell tinhc rhem net.bszee Auf rlngeäe hStic sit nie bEnrchiu rde lehanZ der aägrsubtselU uz nrüefhtbce – erd acshgmadIene its ise.mnm

dgnDiern enboegt its se nnu, dei elPrebom fiuanbrauteze nud eid reshngbeii ttcrSihe zu nw,betree ied bereosnds im ciHklbni auf rhme ägskeiesZliruvt dse erBiseebt icnth ned hwsgütnceen lrogEf brehtagc hba.en drAmueeß eerntrwa eid eelPnrd vihbenldrice nsguAsea dre rcrinethowenVlat adrbür,e wie udn ni clmehew earZeimnth disee ePerbolm öltegs eenwrd. rDuma htge se mi shcilenWeetn iemb neezitw inocehiserfndsr hnapi,GelBf- red ma nkedemomn ti,esnDag 28. uAgsut, ba 19 Urh ni dre Masne der daFscSrihuec-ie-helruPnl ni lbielüN (ßlPh-ernraircesuaFdeSit- )5 fn.sttttidae

deglFnoe idre hblnkcemTeeö nehset na sedime dbneA fua dre udenTrng:oags kSireturntsaneuhcfnri ndu ehnö,aBhf reegazFhu udn oPrnales wosie iästutalBetberiq ndu tee.erpviksP auDz tigb se sjeilew eien uzrke unfghnrüEi tim rhieelsßcnedan oossd.siuPnmiidsuk tMi idaeb insd nture rmnedea ssincsgSetw-ilehoHl nrsVemeirtehrsik deBnr lzhchuBo, ogHu raGazt mvo ntemmuseisunBriid üfr rerVkhe dun tliidgae fkrIturnt,sura stoTnre Rhe (BD gRoie ichwlSseg sHeoli,n)t hMaceli Krböer (BD zeNt ,G)A dkrurhBa hecSulz (NH.Sha ,Hm)Gb lorekV mniemgSri i(sbPrau igHndol HmGb & o.C ,G)K himcA hnBcoisenn ,eviaeit)(-lnrnPIdeit ritozM tuLf l(tyS Mtaerngki HmbG) ndu nLdaart reeDti eraHr.ns

zur Startseite