zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

12. Dezember 2017 | 06:02 Uhr

Schwesing : Markt-Treff wird teurer

vom

580 000 statt der veranschlagten 480 000 Euro für den Neubau.

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2013 | 08:47 Uhr

Schwesing | Die Aktion "Sauberes Dorf" wird nachgeholt. Dies kündigte Bürgermeister Wolfgang Sokoll in der jüngsten Gemeindevertreter-Sitzung in Schwesing an. Der erste Termin musste wegen schlechtem Wetter abgesagt werden. Nun wird die Bevölkerung gebeten, morgen mitzumachen. Los geht es um 9.30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Nach der Arbeit wird ein Imbiss als Dankeschön gereicht.

Das Ausschreibungsergebnis für das Kooperationsprojekt Markt-Treff Wester-Ohrstedt/SSchwesing liegt vor. Und damit kann ein weiterer Schritt unternommen werden. Die geschätzten Baukosten belaufen sich derzeit auf gut 580 000 Euro. Damit sind sie gut 100 000 Euro höher als bisher angenommen, gab Sokoll bekannt. Doch diese Mehrkosten könnten durch niedrigere Zinsen abgefangen werden. Aus diesem Grund hat die Gemeinde einen weiteren Erhöhungsantrag für Fördermittel durch das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) gestellt. Ein Bewilligungsbescheid liegt zwar noch nicht vor, "doch hat die Behörde uns trotzdem einen vorzeitigen Baubeginn erteilt", sagte Sokoll. Dies könne als gutes Zeichen gewertet werden. Auf dieser Grundlage hat nun die Gemeindevertretung die Verwirklichung des Bauvorhabens beschlossen. Das heißt auch, dass die Folgekosten entsprechend der Wirtschaftlichkeitsplanung für die Dauer der Zweckbindungsfrist von zwölf Jahren nach Fertigstellung durch die Gemeinde getragen wird. Außerdem werden die durch Fördermittel nicht gedeckten Kosten in Höhe von etwa 322 000 Euro durch ein Darlehen finanziert. Dieser Beschluss hat zur Folge, dass die Finanzierung im ersten Nachtragshaushalt endgültig eingestellt werden muss. Außerdem wurden die Gewerke vergeben. Die meisten Firmen kommen aus der Region.

Um große Beträge ging es auch bei der Gebührenabrechnung Schmutzwasser für das vergangene Jahr 2012. Am Ende des Zahlenwerkes steht ein sattes Plus in Höhe von fast 4000 Euro. Dieser stolze Gewinn soll zur Minderung der Verluste aus den Vorjahren eingesetzt werden, beschloss das Gremium. In seinem Bericht ging Bürgermeister Wolfgang Sokoll auf den Kindergartenbeirat ein. Der Kindergarten als auch die Krippenplätze seien voll ausgelastet. Außerdem wies die Haushaltsabrechnung einen Überschuss von 45 000 Euro aus. Damit kann das Defizit verkleinert werden.

Eigentlich sollte das Thema Biogasanlage Schwesing, wie es auf der Tagesordnung der Gemeindevertreter-Sitzung stand, besprochen werden. Da sich jedoch der entsprechende Ausschuss noch nicht damit beschäftigt hatte, wurde dieser Punkt vertagt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen