Bauernmarkt Viöl : Markt mit royalem Glanz

Die Rasseschauen sind nach wie vor der wichtigste Bestandteil des Viöler Bauernmarktes.
Die Rasseschauen sind nach wie vor der wichtigste Bestandteil des Viöler Bauernmarktes.

Nordfrieslands neue Lammkönigin wird am kommenden Sonntag auf dem beliebten Viöler Bauernmarkt gekrönt.

shz.de von
22. Mai 2018, 14:00 Uhr

Für viele der mehr als 15.000 Besucher, die seit 1995 Jahr für Jahr im Mai nach Viöl kommen, um den traditionellen Bauernmarkt mitzuerleben, ist er der schönste ländliche Markt weit und breit. Den Grund dafür liefert das Programm, das der örtliche Handels- und Gewerbeverein seit einigen Jahren gemeinsam mit einem Marktbüro auf die Beine stellt. Es ist ebenso bodenständig wie unterhaltsam und familiär. Und damit ist das Erfolgsgeheimnis auch schon gelüftet: Der Bauernmarkt, der in diesem Jahr am Sonntag, 27. Mai, von 10 bis 18 Uhr stattfindet, ist authentisch.

Nachdem der Förderverein Nordfriesische Lammtage beschlossen hat, den Namen der neuen Lammkönigin in diesem Jahr nicht wie sonst üblich auf einem Lämmerball vor einer exklusiven Gästeschar bekanntzugeben, sondern dort, wo sie sofort gefeiert werden kann, wird ihre Proklamation kurz vor 11 Uhr auf der Bühne vor dem Viöler Feuerwehrhaus vollzogen. Damit wird dann gleich zu Beginn ein erster Höhepunkt gesetzt.

Nach diesem royalen Ereignis stehen auf den Marktflächen im Dreieck zwischen Schule, Kirche und Feuerwehrhaus vor allem die Tiere im Fokus des Geschehens. So gibt es in Kooperation mit dem Fleischrinderzuchtverband und dem Pferdestammbuch Schleswig-Holstein/Hamburg spannende Rasseschauen für Rinder, Pferde, Schafe und Geflügel.

Die Landfrauen sorgen mit Milchprodukten, Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl der Gäste. Selbstvermarkter aus der Region sind mit Spezialitäten vor Ort, Hobby- und Kunsthandwerker präsentieren ihre Arbeiten auf den Straßen und Wegen sowie in der Erich-Wobser-Halle. Für Unterhaltung sorgen der Spielmannszug Langenhorn, der Feuerwehrmusikzug Viöl und „Windmoel“ mit plattdeutscher Folklore, Oldies und Evergreens. Auf die Kinder wartet ein Streichelzoo, sie dürfen auf Ponys reiten, mit Pfadfindern Stockbrot backen oder sich mit der ganzen Familie in einer Pferdekutsche durchs Dorf fahren lassen. Neu im Programm ist ein Bobby-Car-Parcours, der am Ende des Tages in einer Siegerehrung gipfeln wird.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen