Husum Openair 2019 : Mark Forster begeistert Fans in Husum

Mark Forster bei seinem Auftritt auf dem NCC-Gelände.

Mark Forster bei seinem Auftritt auf dem NCC-Gelände.

Endlich wieder Musik auf dem Messegelände. Den Auftakt machte Mark Forster, der sein neues Album „Liebe“ vorstellte.

Avatar_shz von
13. Juli 2019, 12:30 Uhr

Husum | Wenn man heutzutage über aktuelle deutsche Popmusik spricht, dann darf ein Name keinesfalls fehlen – Mark Forster. Er ist endlich mit seinem vierten Studioal-bum zurück und fraglos ein musikalischer Abenteurer geblieben. Die Songs klingen unverwechselbar nach ihm selbst. Seine charismatische Stimme und auch die Art, in der er seine wechselnden Inspirationen in massenbegeisternden Pop überführt, ist es, die auch heute bei letztendlich doch noch überwiegend trockenem Wetter ca. 8000 Fans in Husum verzauberte und in seinen Bann zog.

Den Anfang machte der Support Act Lutz Rode, der mit seinen gefühlvollen Songs schon ein-mal für Schunkellaune und verträumte Gesichter sorgte, bevor Mark Forster unter tosendem Beifall die Bühne erklomm. Der Ausnahmekünstler überzeugte vom ersten Moment an das Publikum und gleich der erste Song „Flash mich“ sorgte dafür, dass alle Besucher „geflasht“ waren.

Nach seiner herzlichen Begrüßung der Zuschauer, folgte eine Vielzahl seiner größten Hits und die einzigartige Bühnenpräsenz des sympathischen Popstars schien nach und nach auch die letzten Reihen in Ihren Bann zu ziehen. Im Laufe seiner zweistündigen Show bei seinen Hits wie „Kogong“ und „Sowieso“ ließ es keinen der Besucher mehr stillstehen. Jung und alt feierte die fantastische Atmosphäre und selbst die ein oder andere Regenwolke konnte der guten Stimmung nicht entgegenwirken.

Zur Freude aller startete Mark Forster live auf der Bühne einen Videoanruf an Rapper Sido, welcher dann auf der Videowand zugeschaltet wurde und gemeinsam performten sie dann den Song „Danke Danke“. Als Forster sich mit seinem Hit „Au Revoir“ von dem Publikum bereits verabschieden wollte, hatten die Gäste hatten anderes im Sinn und so ließen die Gäste ihn nicht gehen und forderten lauthals eine Zugabe. Sie wurden nicht enttäuscht und so betrat er erneut die Bühne und lieferte mit Hits wie „Stimme“, „Chöre“ und „Bauch und Kopf“, abgeschlossen von einem imposanten Feuerwerk, noch einmal richtig ab, bevor die an diesem Tag mehr als textsicheren Husumer sichtlich zufrieden und begeistert das Gelände verließen.

„Wir freuen uns sehr, endlich wieder großartige Konzerte nach Husum auf diese fantastische Open Air Fläche zu bringen und morgen und übermorgen geht’s weiter.“ sagte Peter Thomsen, Geschäftsführer vom Veranstalter förde show concept. Denn am Samstag wird es dann schrill und bunt bei der 90er Deluxe Party, wo sich eine gewaltige Bandbreite an Stars dieser kultigen Ära das Mikro in die Hand drücken. So kündigen sich für Alex Christensen, Culture Beat, East 17, Dr. Alban, Layzee fka. Mr. President, Captain Jack, Wighfield, Rednex, Milli Vanilli und Natascha Wright (Ex-La Bouche) an, das Publikum leibhaftig und „live on stage“ mit ihren Ohrwürmern aus dieser fantastischen Zeit zum Tanzen und Mitsingen zu bewegen. Am Sonntag gibt es dann das Star DJ Duo von Gestört aber Geil auf die Ohren.

Die Karten für die 90er Deluxe Party und Gestört aber Geil gibt es noch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an den jeweiligen Veranstaltungstagen an der Tageskasse.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen