Aufführung vor Verwandten und Freunden : Manege frei für kleine Zirkus-Stars

Ein Highligt für den Nachwuchs: Eltern, Großeltern und Freunde bestaunten ihre Zirkusnummern.
Ein Highligt für den Nachwuchs: Eltern, Großeltern und Freunde bestaunten ihre Zirkusnummern.

Für Kindergarten- und Schulkinder in Schobüll ist ein Traum wahr geworden: Sie übten eine Woche lang Kunststücke ein und durften sie dann unter der Zirkuskuppel präsentieren.

shz.de von
25. September 2014, 12:00 Uhr

Einmal im Leben in der Zirkus-Manage stehen und die Zuschauer zum Lachen bringen: Für die Kinder der Bornschool – der Schobüller Außenstelle der Klaus-Groth-Schule – und die Kleinen aus dem dortigen Kindergarten am Meer ging dieser Traum jetzt in Erfüllung. Auf dem Schulhof hatte der Projektzirkus Fellini aus Bargen sein buntes Zelt aufgeschlagen. Eine Woche lang ließ sich der Nachwuchs von Zirkus-Chef Felix Fellini in die Welt der Artisten einführen. Mit großer Begeisterung studierten die Kleinen Tricks und Einlagen ein. Höhepunkt war am Ende natürlich die Präsentation vor Eltern, Großeltern und Freunden. Der Auftritt in bunten Kostümen und mit Zauberhüten bereitete allen – Beteiligten und Zuschauern – sichtlich Freude. „Der pädagogische Wert ist erwiesen“, erläutert Fellini einen willkommenen Effekt. Ein schüchternes Kind lerne spielerisch und mit Spaß, einmal im Mittelpunkt zu stehen, und ein vorwitziges, auch einmal hinten anzustehen und zu verzichten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen