Corona-Krise in Nordfriesland : Lockerungen: Was ist erlaubt, was ist verboten? Bürger warten auf Antworten

Viele Nordfriesen rufen bei der Corona-Hotline des Kreises an - doch für viele der geplanten Lockerungen gibt es noch kein Konzept.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
12. Mai 2020, 09:13 Uhr

Seit die Landesregierung die weitgehende Lockerung der Einschränkungen für den Tourismus ab dem 18. Mai verkündet hat, erreichen die Corona-Hotline des Kreises Nordfriesland etliche Fragen dazu: Wie so...

teiS die eudgegnrsieanLr dei geidewehnet cengukoLr der rngnnuncehEisäk frü edn uTssiormu ab mde .18 aiM kneevütdr ,tah eiehecrnr ied entiaCHonoolr- dse rKessie diefaNsdlrrno leetchi ngreFa auz:d

:esreWltenei nog:aMt erDezit iekn rfeisoNedr enwge nnrCantiIkfeo-oo mi kaanKhunesr

ie"Ken ziegnei direse eaFrng nkönne irw tideezr tetowre,nn"ab deaeubtr -oHtleniLnerteii inaN .hderaR adnL" dnu eiresK meüsns in iedser Whcoe trenu dokrhccuH npKoeezt rüf deise nud wietree reiehBce eirrnlmeof.u sErt nand nönenk riw sNheäer .ganes"

eeti:nlsreeW erEsst urmeusH ukotoAin sit teaetrtsg – eirh itbg se das Promrmga

Die iutsniJr ttbtie alle ereesIt,nitrnes isch zu dngelued ndu die näcesnth eunlefnceöVfrntghi eds ssrKiee w.azbtunare tieezD"r eönknn iwr edi rArunef unr enrvötrest - sad ist rfü eall nteeiS eein rhme lsa ufedeerbnedgiin So"uaitint.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen