Krokusblütenfest : Lila Laune in Husum: Krokusblütenkönig Oke I. hält die Feierrede auf Platt

Viele Gäste kamen zur Eröffnung des Krokusblütenfests durch den Husumer Bürgermeister auf den Marktplatz.

Viele Gäste kamen zur Eröffnung des Krokusblütenfests durch den Husumer Bürgermeister auf den Marktplatz.

So feiert Husum feiert das Fest der Blüten.

Avatar_shz von
25. März 2018, 15:29 Uhr

Großer Jubel für die neue Majestät. Mit großer Spannung wurde am Sonnabendvormittag von weit mehr als 1000 Zuschauern die Proklamation der neuen Krokusblüten-Majestät vor dem Alten Rathaus in der Innenstadt erwartet. Denn mit Oke Brodersen (21) übernahm erstmals ein männlicher Regent „das Zepter“, das bisher jungen Damen vorbehalten war.

Der erste Krokusblütenkönig Oke Brodersen winkt zum Marktplatz hinunter.
Bandixen
Der erste Krokusblütenkönig Oke Brodersen winkt zum Marktplatz hinunter.

Eingeleitet wurde die traditionelle Zeremonie durch die Klänge des Rödemisser Spielmannszuges. Karl-Heinz Häuber, der stellvertretende Vorsitzende der Werbegemeinschaft, bedankte sich bei der bisherigen Krokusblüten-Königin Neele Richter (21) für ihr Engagement: „Du hast Husum ein Jahr lang bundesweit würdig vertreten. Dafür danken wir dir und hoffen, dass du an diese Zeit immer mit Freude zurückdenken wirst“, sagte er.

Krokus-Fotografen am Werk: So richtig lila leuchtet der Schlosspark am Sonntag noch nicht
Bandixen

Krokus-Fotografen am Werk: So richtig lila leuchtet der Schlosspark am Sonntag noch nicht

Diesem Dank schloss sich Bürgermeister Uwe Schmitz mit herzlichen Worten an. Außerdem erklärte er, dass dieser Tage die Verwaltung und der Bürgermeister völlig bedeutungslos seien, da nun die Krokusse und die Monarchie die Stadt regierten. „Ich freue mich, dass diese Veranstaltung so gut angenommen wird. Damit messt Ihr den Majestäten die Bedeutung bei, die ihnen gebührt“, sagte er. Besonders begrüßt wurden von Schmitz zudem Gäste aus Husums englischer Partnerstadt Kidderminster, die zur Feier des 40-jährigen Bestehens des Stadtpartnerschaftsvertrages angereist waren.

„Das war ein aufregendes und spannendes Jahr und vielen, tollen Begegnungen, die ich ohne dieses Amt sicher nicht gehabt hätte“, berichtete schließlich die scheidende Königin Neele I., bevor sie ihren Nachfolger die Schärpe umlegte. Oke I. ließ sich im Anschluss nicht lange um seine Antrittsrede bitten. Er bedankte sich bei „seinem Volk“ für seine Wahl stilecht auf Plattdeutsch, was ihm begeisterten Beifall aus den Reihen des heimischen Publikums bescherte. Strahlend und voller Stolz versprach der 21-Jährige außerdem, sein Ehrenamt ernst zu nehmen und sein Bestes zu geben, um der Rolle des ersten Krokusblüten-Königs gerecht zu werden.

Im Anschluss stand unter anderem eine Stadtführung auf dem Programm der neuen Majestät. Und natürlich fehlte auch der traditionelle Anschnitt der Krokusblütentorte im Restaurant des Modehauses C. J. Schmidt nicht.

Die Krokustorte gab es natürlich auch: Feierlicher Anschnitt bei CJ Schmidt.
Bandixen

Die Krokustorte gab es natürlich auch: Feierlicher Anschnitt bei CJ Schmidt.

Mit dem traditionellen Krokusblütenfest war wie immer auch ein Kunsthandwerkermarkt im Schlosshof, buntes Treiben an Buden und Büdchen in der Innenstadt sowie ein verkaufsoffener Sonntag verbunden. Viele Besucher nutzen auch die Gelegenheit zu einem Spaziergang durch den Schlosspark - der allerdings leider nur ahnen ließ, wie prunkvoll und leuchtend sich der violette Blütenteppich unter den alten Bäumen bei Sonnenschein ausbreitet.

krokrund (25).JPG
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen