Leuchtturm – Hoffnung und Orientierung

Johanna Christiansen
Johanna Christiansen

shz.de von
08. Juni 2018, 13:04 Uhr

In der Urlaubszeit wird viel fotografiert. Auf Amrum zählt zu den häufigsten Motiven der Leuchtturm, lang und schlank steht er auf der Düne und taucht mit seinem schmalen, roten Taillenring in unterschiedlichen Positionen auf. Auf Eiderstedt ist es der Leuchtturm Westerheversand, der weit sichtbar vor dem Deich im Vorland platziert steht und von zwei Wärterhäuschen gerahmt ist.

Unsere Leuchttürme sind beliebte Fotomotive – nicht nur, weil sie so schön anzusehen sind. Der Leuchtturm signalisiert von weitem: „Achtung, nun bricht eine andere Zeit an!“

Im Urlaub nehmen wir mit allen Sinnen die Umgebung bewusster wahr. Was für Seefahrer eine Orientierungshilfe ist, stellt auch für Urlauber ein Symbol der Achtsamkeit dar. Nicht nur das gute Essen und die beste Unterkunft zählen für den Erfolg dieser Tage an der Nordsee. Behutsam miteinander umzugehen und sich selbst auch Ruhe und Gelassenheit zu gönnen ist nun wichtig. Der Mensch lebt eben nicht nur vom Brot allein. Er bedarf auch des weiten Blickes, den man immer bei einem Besuch auf dem Leuchtturm von oben erhält.

Bei uns in der Klinik sehnen sich die Patienten auch nach einem Ausblick: einmal aus allen Sorgen rauszukommen und die Ahnung von einem freien Leben wieder entwickeln zu können. Wer gibt ihnen hier einen Leuchtturm, das Hoffnungsmotiv, das so viele suchen?

Vor fünf Jahren gründete sich eine neue Selbsthilfegruppe im Suchtbereich unserer Klinik mit dem Namen „Der Leuchtturm“. Sie stellt einen wichtigen Teil der Orientierungshilfe für aktuelle Patienten und andere Hilfesuchende dar. Die ersten Stufen auf dem Weg aus der Verstrickung sind schwer wie die ersten Stufen beim Aufstieg im Leuchtturm, der Weg erscheint so unendlich mühsam und lang. Doch von Woche zu Woche wächst das Selbstvertrauen! Die Teilnehmenden sprechen einander Mut und Zuversicht zu – segensreiche Worte, und sie zeigen Früchte.

Übrigens habe ich letztens im Ansichtskarten-Ständer am Urlaubsort auch den Amrumer Leuchtturm zielstrebig ausgewählt. Rot und leuchtend steht er oben auf der Düne, und die Ansichtskarte verbindet ihn mit dem irischen Segensspruch: “. . . und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand!“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen