zur Navigation springen

Tatverdacht bestätigt : Leichenfund in Bredstedt: 27-Jähriger in Untersuchungshaft

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Polizei geht davon aus, dass das Geständnis des 27-jährigen Tatverdächtigen echt ist und er nicht einen Unbekannten schützen will. Auch wurde mitgeteilt, dass der Fundort der Leiche nicht der Tatort war.

Die Obduktion der Leiche ist abgeschlossen, der 27-jährige Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft in Neumünster. In Bredstedt haben Kriminalbeamte, die im Todesfall des 25-jährigen Patrick B. ermitteln, ihre Arbeit beendet. Sie untersuchten sechs Häuser und Grundstücke, zu denen der Tote, der seit Anfang September vermisst wurde, Zugang hatte (wir berichteten).

Oberstaatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt sprach gestern erneut von einem Streit des 27-Jährigen mit dem Opfer, der mit dem Tod von Patrick B. endete: „Es gibt noch keine weiteren Erkenntnisse“, sagte sie. Jetzt werden die Aussagen des Tatverdächtigen mit den Ergebnisse der Ermittler abgeglichen. Für die Polizei sei nun wichtig, welcher Tatbestand erfüllt sei – Totschlag oder Mord, so der Pressesprecher der Polizeidirektion Flensburg, Markus Langenkämper. Oder ob der 27-Jährige vielleicht nur vorgebe, die Tat begangen zu haben, um jemand anderen zu schützen. Laut Langenkämper kann nach derzeitiger Beweislage aber davon ausgegangen werden, dass sein Geständnis korrekt sei. „Jedoch ist der Fundort nicht der Tatort“, berichtet der Pressesprecher.

Am Dienstag hatten 100 Kriminalbeamte mit Diensthunden und technischem Gerät den Leichnam, der unter einem Gartenteich vergraben war, gefunden. Am Opfer wurden mehrere Stichverletzungen festgestellt.

Familie und Freunde des Toten trauern um das Opfer. Eine Bekannte beschreibt den Toten als stets lustigen und freundlichen Arbeitskollegen: „Als ich die Vermissten-Anzeige gesehen habe, war mir klar, dass irgendetwas schief gelaufen und Patrick nicht mehr am Leben ist“, sagte sie gegenüber unserer Zeitung.

zur Startseite

von
erstellt am 31.Okt.2014 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen