Lea Lindemann malt das schönste Plakat

<strong>Die stolze Siegerin </strong> Lea Lindemann (r.) und ihre Kunsterzieherin Bettina Clemens. Foto: wis
Die stolze Siegerin Lea Lindemann (r.) und ihre Kunsterzieherin Bettina Clemens. Foto: wis

shz.de von
18. Mai 2010, 03:59 Uhr

Tönning | Bereits zum neunten Mal veranstaltete die Kreisverkehrswacht Nordfriesland den Plakatwettbewerb für Jungen und Mädchen der Eiderstedter Schulen. Waren in den vergangenen Jahren oft bis zu 200 Werke eingereicht worden, waren es in diesem Jahr gerade mal die Hälfte. Die angesprochenen Lehrer erklärten dies mit zu viel Unruhe an den Schulen, wie Polizeioberkommissar und Verkehrslehrer Hans-Joachim Sievers bei der Preisverleihung im Tönninger Hotel "Miramar" erklärte.

Dennoch hatte es die sechsköpfige Jury (bestehend aus den Malerinnen Urte Westphal-Kolb und Karin Dreyer, Pastorin Gisela Mester-Römmer, Polizeidirektor Hans-Peter Johannsen, Galerist Klaus Dreyer und Grafiker Kurt Riggert) auch in diesem Jahr nicht leicht, aus den Arbeiten die preiswürdigsten herauszufinden. Die Juroren sahen den Plakatentwurf von Lea Lindemann (12) von der Nordseeschule St. Peter-Ording ganz vorn. Unter den Augen ihrer Kunsterzieherin Bettina Clemens war das Siegerbild entstanden, das zum Thema "Siehst Du mich?" zu gestalten war. "Das Motto haben wir gewählt", sagte Initiator Günther Lefeber bei der Siegerehrung, "weil Kinder nun mal nicht sehr groß sind und deshalb leicht über-sehen werden." Das Siegerbild wird als Plakat und Aufkleber gedruckt und in der Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt.

Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, und zudem gab es noch kleine Geldpreise. Zu den Preisträgern gehören: Annika Thomsen, Grundschule Oldenswort; Emma Bonneß, Grundschule am Ostertor, Tönning; Torge Lorenzen, Grundschule Oldens wort. Von derselben Schule kommen die Preisträger Jan Simon Lorenzen, Julia Thöm und Robert Lichtenberg. Wie die Gesamtsiegerin Lea Lindemann gehen folgende Preisträger zur Nordseeschule in St. Peter-Ording: Lucas Biermann und Marja Savic sowie Anna Frenkel, die mit einem Sonderpreis bedacht wurde. Ebenfalls einen Sonderpreis erhielt Gyde Carstens-Sommer (Realschule Garding). Der Preis für die Förderschüler ging an Alicia Tonert und Jennifer Wollanik (Förderzentrum Tönning). Zudem wurden noch Anerkennungspreise vergeben - an Hannah Jockel und Mara Peters sowie Mare Peters und Kira Leve von der dänischen Uffe-Skolen in Tönning. Weitere Anerkennungen gingen an Kinder der Nordseeschule in St. Peter-Ording: Josh Davenport, Nadja Seiler, Paula Bariani, Lars Oliver Hald und Arta Ademi. Einen weiteren Anerkennungspreis erhielt Celin Clausen (Grundschule Oldenswort).

Die Feier wurde von einer jungen Geigerin musikalisch umrahmt - die zwölfjährige Julia Sophie Mohr aus Tönning spielte perfekt drei Stücke irischer Folkmusik, für die sie viel Beifall erhielt

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen