zur Navigation springen

B5-Ausbau in Nordfriesland soll Priorität erhalten : Landrat an Kiel: B5 nicht vergessen

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Nordfrieslands Landrat Dieter Harrsen erwartet von der Landesregierung ein eindeutiges Signal, dass der Ausbau der B5 Vorrang bekommt.

shz.de von
erstellt am 05.Jul.2017 | 08:00 Uhr

„Die Westküste erwartet ein eindeutiges Signal, dass der Ausbau der Bundesstraße 5 klare Priorität hat.“ Diesen eindringlichen Appell richtete Nordfrieslands Landrat Dieter Harrsen gestern an die neue Landesregierung. Auch dieser müsse man 100 Tage Einarbeitungszeit zugestehen. Aber, so Harrsen: Im Koalitionsvertrag sei der B5-Ausbau „nur mit einem dürren Halbsatz“ erwähnt und in der öffentlichen Wahrnehmung finde dieser zurzeit gar nicht statt. Vielmehr rankte sich die Diskussion zuletzt um die A20, deren Fertigstellung Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) als „sehr sportlich und so nicht zu erreichen“ bezeichnet hatte. Vor diesem Hintergrund wünscht sich Harrsen das klare Bekenntnis aus Kiel, „dass die B5 ganz oben in der Priorität ist“. Auch dürften Pläne für eine bundeseigene Autobahn-GmbH nicht als Alibi dienen, um unverzichtbare Infrastrukturprojekte aus dem Fokus zu nehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen